Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstellung veralteter PHP-Versionen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Je nach dem, wie anspruchsvoll die Sites und Themes/Plugins sind, kann das sicherlich viel Arbeit sein. Die Rettung wird wahrscheinlich ein möglichst ähnliches Theme/Plugins sein, das aber halt PHP-kompatibel ist.
    Richtig, aber jetzt muss man auch daran denken was wir Reseller / Agenturen vor der Brust haben. Dein Vorschlag ist soweit realisierbar wenn der Kunde mitspielt. Im Schlimmsten Fall sind mehrere Kunden und Webs betroffen.....das muss auch alles noch parallel zum täglichen Geschäft erledigt werden.

    Und das Spiel geht in absehbarer Zeit wieder los. Für viele Agenturkunden heisst es irgendwann "Friss oder stirb" wenn die Kunden nicht bereit sind alle Updates mit zu machen.

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin für regelmässige Updates. Die Probleme sind mehrschichtiger: sie beginnen bei der Kompatibilität und enden irgendwo beim Endkunden, der einfach kein Update möchte.

    Meine Frage, die ich hier vor einigen Tagen auch schon gestellt habe wurde übrigens immer noch nicht beantwortet: Welche Risiken hat der Hoster wenn er eine alte PHP-Version einsetzt? Wie schaffen es Hoster seit Jahren ältere PHP-Versionen einzusetzen ohne dass es da zu Sicherheitsproblemen auf Serverseite kommt?
    Markus
    ---
    https://www.facebook.com/markus.weber.180410

    Kommentar


      #32
      Guten Morgen Markus,

      Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
      Meine Frage, die ich hier vor einigen Tagen auch schon gestellt habe wurde übrigens immer noch nicht beantwortet: Welche Risiken hat der Hoster wenn er eine alte PHP-Version einsetzt? Wie schaffen es Hoster seit Jahren ältere PHP-Versionen einzusetzen ohne dass es da zu Sicherheitsproblemen auf Serverseite kommt?
      Da für die alten PHP-Versionen keine Aktualisierungen mehr angeboten werden, besteht bei deren Nutzung ein sehr hohes Risiko, dass die Webseite des Kunden gehackt wird. Dadurch erhält der Angreifer ein Einfallstor und hat die Möglichkeit, auf weitere Daten Zugriff zu nehmen, welche er dann veräußern oder zur Plaung weiterer Straftaten verwenden kann. Als Provider erachten wir das Risiko unter diesen Umständen mit Schadensersatzforderungen betroffener Kunden konfrontiert zu werden als nicht hinnehmbar.






      Blog - Facebook - Twitter
      Communitybetreiber: domainfactory GmbH
      Impressum / Pflichtangaben

      Kommentar


        #33
        Zitat von Marcel Kaufmann Beitrag anzeigen
        Da für die alten PHP-Versionen keine Aktualisierungen mehr angeboten werden, besteht bei deren Nutzung ein sehr hohes Risiko, dass die Webseite des Kunden gehackt wird. Dadurch erhält der Angreifer ein Einfallstor und hat die Möglichkeit, auf weitere Daten Zugriff zu nehmen, welche er dann veräußern oder zur Plaung weiterer Straftaten verwenden kann. Als Provider erachten wir das Risiko unter diesen Umständen mit Schadensersatzforderungen betroffener Kunden konfrontiert zu werden als nicht hinnehmbar.
        Für die Haftungsfrage gibt es Enthaftungserklärungen. Und eigentlich ist es ja das Problem des Kunden wenn aufgrund der Nutzung veralteter Software was passiert. Und in Ihren AGB §2, Absatz 6 wird ja beschrieben wofür der Kunde haftet. Das kann man jetzt schon so auslegen dass er bei der Nutzung veralteter Software haftet, ggf kann das noch ergänzen.

        Nochmal meine Frage: Welches (technische) Risiko geht DF ein wenn mal alte PHP-Versionen anbietet?
        Zuletzt geändert von wecotec; 12.09.2019, 10:20.
        Markus
        ---
        https://www.facebook.com/markus.weber.180410

        Kommentar


          #34
          Hallo Markus,

          zu der Thematik wurde entsprechend Stellung bezogen. Eine etwaige Grundsatzdiskussion werden wir hier nicht führen, wofür wir um Verständnis bitten.


          Blog - Facebook - Twitter
          Communitybetreiber: domainfactory GmbH
          Impressum / Pflichtangaben

          Kommentar


            #35
            Zitat von wecotec Beitrag anzeigen

            Richtig, aber jetzt muss man auch daran denken was wir Reseller / Agenturen vor der Brust haben. Dein Vorschlag ist soweit realisierbar wenn der Kunde mitspielt. Im Schlimmsten Fall sind mehrere Kunden und Webs betroffen.....das muss auch alles noch parallel zum täglichen Geschäft erledigt werden.

            Und das Spiel geht in absehbarer Zeit wieder los. Für viele Agenturkunden heisst es irgendwann "Friss oder stirb" wenn die Kunden nicht bereit sind alle Updates mit zu machen.

            Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin für regelmässige Updates. Die Probleme sind mehrschichtiger: sie beginnen bei der Kompatibilität und enden irgendwo beim Endkunden, der einfach kein Update möchte.
            Schätze, das zählt zu den echten Herausforderungen eines Resellers (habe mich eh schon gefragt, warum man als Endkunde zu einem Reseller geht, jetzt beginne ich es zu ahnen).
            Wenn es für dich kein großer Act ist, dann kann aber ein Hosterwechsel vielleicht wirklich das Beste sein und unter dem Strich zumindest langfristig weniger Arbeit. Gerade, wenn du damit rechnest, dass es bald die nächste Runde gibt.

            Kommentar


              #36
              Zitat von Marcel Kaufmann Beitrag anzeigen
              Guten Morgen Daniel,
              Die Nutzung vom ElasticSearch ist nur auf einem ManagedServer gegeben. Für Gearman muss der Jobserver installiert werden, was ebenfalls nur auf einem ManagedServer möglich wäre.
              Alternativ könnten Sie auch eine JiffyBox für die beiden Anwendungen nutzen.
              Vielen Dank für diese Information und für die Interesse.

              Das ist genau mein Problem. Ich kann jetz meine Seite with PHP5 und mySQL sehr gut mit einer ManagedHosting Tarif verwalten.

              Dur die PHP5 abschaltung, muss ich die neue version der Applikation benutzen und dann brauche ich einen JiffyBox mit 4GB (so viel braucht ElasticSearch) oder einen ManagedServer. Beide optionen sind teurer, als was ich jetz habe.

              Ich bin super zufrieden mit DF und meine kleine webseiten. Ich verstehe warum, sie PHP5 abshalten wollen. Für mich ist es aber ein grosses Problem, weil meine Hostingtarife werden Teurer durch die Abschaltung und das Upgrade für die neue app.

              Daniel

              Kommentar


                #37
                Zitat von dgmaga Beitrag anzeigen
                Dur die PHP5 abschaltung, muss ich die neue version der Applikation benutzen und dann brauche ich einen JiffyBox mit 4GB (so viel braucht ElasticSearch) oder einen ManagedServer. Beide optionen sind teurer, als was ich jetz habe.
                Ich möchte dazu sagen, dass ich habe einen Jiffybox gerade getestet and es sieht so aus als ob eine CloudLevel1 JiffyBox würde auch für mich funktionieren.

                Das ist teurer als was ich jetz habe aber nicht so viel teuer wie erwartet.

                Danke für die Jiffybox Idee.

                Daniel

                Kommentar


                  #38
                  Hallo Daniel,

                  Zitat von dgmaga Beitrag anzeigen
                  Ich möchte dazu sagen, dass ich habe einen Jiffybox gerade getestet and es sieht so aus als ob eine CloudLevel1 JiffyBox würde auch für mich funktionieren.
                  Das ist teurer als was ich jetz habe aber nicht so viel teuer wie erwartet.
                  Danke für die Jiffybox Idee.
                  Freut uns, dass Sie eine Lösung finden konnten.

                  Blog - Facebook - Twitter
                  Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                  Impressum / Pflichtangaben

                  Kommentar


                    #39
                    Das hört sich nicht gut an. Wir betreiben einen Online-Shop auf XtCommerce 4.2 Basis auf einem ManagedServer. Leider gibt es zu diesem System kein Update für eine PHP 7-Umgebung. Wir benötigen hier zwingend PHP in der Version 5x, da wir aktuell aus technischen- und Kompatibilitätsgründen kein Update der Shop-Software durchführen möchten/können. Gibt es hierfür eine Lösung, können wir auf einem ManagedServer weiter PHP 5 (aktuell 5.6.38) verwenden?

                    Grüße Hannes

                    Kommentar


                      #40
                      Wäre es nicht sinnvoller, den Shop auf eine aktuelle Version zu migrieren? https://xtcommerce.atlassian.net/wik....x+PRO+updaten

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von [headcrash
                        ;n1883]Wäre es nicht sinnvoller, den Shop auf eine aktuelle Version zu migrieren? https://xtcommerce.atlassian.net/wik....x+PRO+updaten
                        Nein, leider nicht. Wie ich geschrieben habe ist das aktuell aus Kompatibilitätsgründen zu verschiedenen Plugins und Schnittstellen zu externer Anwendungen nicht möglich.

                        Kommentar


                          #42
                          Dann wirst Du hier ab März 2020 ein Problem haben.

                          Kommentar


                            #43
                            Zitat von haloulisi Beitrag anzeigen

                            Nein, leider nicht. Wie ich geschrieben habe ist das aktuell aus Kompatibilitätsgründen zu verschiedenen Plugins und Schnittstellen zu externer Anwendungen nicht möglich.
                            Bitte beschreiben Sie die Probleme mit den Schnittstellen und Plugins hier in einem gesonderten Thread gerne und wir können dann nach Lösungen mit den anderen Usern hier schauen. Es ist leider nach dem Termin nicht mehr möglich PHP in den alten Versionen zu betreiben.

                            Mit freundlichen Grüßen

                            Nils Dornblut
                            Blog - Facebook - Twitter
                            Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                            Impressum / Pflichtangaben

                            Kommentar


                              #44
                              Haben Sie in Betracht genommen das sehr viele Kunden noch eine ältere Version von vBulletin benutzen, bzw. 4.2x und seit Jahren gar nicht auf 5.x Upgraden wollen?
                              Sie verden ihre Forum verlieren, den vBulletin 4.2 läuft auf maximal PHP 7.1.
                              Ich verstehe das man PHP 5 raus nimmt, aber PHP 7.1? Der ist gar nicht zu alt.

                              Ich bin betroffen und ich werde meine 11 Jahre Forum unter diese Umstände aufgeben mussen.
                              dF, bitte überlegen sie sich mit die 7.1 noch einmal.

                              MfG,
                              Mike

                              P.S Habe mein Forumzugang vergessen und habe mir eine neue gemacht. Bin aber seid 2003 hier.
                              Zuletzt geändert von Ct-Solutions; 22.09.2019, 12:37.

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von Ct-Solutions Beitrag anzeigen
                                Ich bin betroffen und ich werde meine 11 Jahre Forum unter diese Umstände aufgeben mussen.
                                Was spricht gehen einen Umzug? Andere Provider haben sehr gute,preisgünstige und technisch bessere Angebote als DF...
                                Zuletzt geändert von wecotec; 22.09.2019, 17:40.
                                Markus
                                ---
                                https://www.facebook.com/markus.weber.180410

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X