Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstellung veralteter PHP-Versionen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Zitat von horwie Beitrag anzeigen
    Eigentlich ganz simpel: Änderung betrifft Reseller-Kunden? Reseller stets informieren!
    Und zwar mit ausreichender Vorlaufzeit (min 4 Wochen). Nicht erst wenn es schon zu spät ist.
    MfG,
    masterframe

    Kommentar


      #62
      Zitat von zzet Beitrag anzeigen
      Seit wann wurde der Hinweis auf die veralteten PHP-Versionen im RP²-Admin und -Kundenmenü integriert?
      Warum wurden die Reseller hierüber nicht informiert?
      Wir werden voraussichtlich am nächsten Montag eine entsprechende Info an alle betroffenen Reseller versenden, die über die Einblendung im Kundenbereich bezüglich veralteter PHP-Versionen informiert. Es tut uns leid, dass Sie hier entsprechend überrascht wurden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Nils Dornblut

      Blog - Facebook - Twitter
      Communitybetreiber: domainfactory GmbH
      Impressum / Pflichtangaben

      Kommentar


        #63
        Zitat von masterframe Beitrag anzeigen

        Und zwar mit ausreichender Vorlaufzeit (min 4 Wochen). Nicht erst wenn es schon zu spät ist.
        Eine Vorlaufzeit ist grundsätzlich verständlich. Bei einer reinen Infoanzeige, wie in diesem Fall, wird aber eine größere Vorlaufzeit auch zukünftig eher nicht möglich sein. Das ist ablauftechnisch nicht direkt abzudecken. Auch der interne Support wird bei uns über solche Änderungen direkt kurz vor Veröffentlichung informiert, damit man bei Rückfragen gewappnet ist. Bei funktionalen Änderungen sieht es anders aus, klar.

        Mit freundlichen Grüßen

        Nils Dornblut
        Blog - Facebook - Twitter
        Communitybetreiber: domainfactory GmbH
        Impressum / Pflichtangaben

        Kommentar


          #64
          Ergänzung: Auch hier im ersten Posting haben wir den Hinweis ergänzt.
          Blog - Facebook - Twitter
          Communitybetreiber: domainfactory GmbH
          Impressum / Pflichtangaben

          Kommentar


            #65
            Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen

            Eine Vorlaufzeit ist grundsätzlich verständlich. Bei einer reinen Infoanzeige, wie in diesem Fall, wird aber eine größere Vorlaufzeit auch zukünftig eher nicht möglich sein. Das ist ablauftechnisch nicht direkt abzudecken. Auch der interne Support wird bei uns über solche Änderungen direkt kurz vor Veröffentlichung informiert, damit man bei Rückfragen gewappnet ist. Bei funktionalen Änderungen sieht es anders aus, klar.

            Mit freundlichen Grüßen

            Nils Dornblut
            Kann man so und so sehen.
            Ich würde aber mal vermuten, dass sich irgendjemand bei dF vorab Gedanken um diese Einblendung gemacht hat. Das wurde dann von jemand anders abgenickt und schlussendlich von einem Programmierer umgesetzt.
            Solche Änderungen werden doch "nicht einfach mal eben so" ins RP2 integriert.

            ​​​​​​Da hätte man die Reseller doch wirklich vorab informieren können. Sicherlich auch mit angemessener Vorlaufzeit. Ob das nun vier Wochen sind oder vier Tage, es sieht einfach doof aus wenn Reseller von ihren Kunden über Änderungen informiert werden. Besonders dann wenn es nicht Mal ein "rot" gibt.
            MfG,
            masterframe

            Kommentar


              #66
              Zitat von masterframe Beitrag anzeigen

              Kann man so und so sehen.
              Ich würde aber mal vermuten, dass sich irgendjemand bei dF vorab Gedanken um diese Einblendung gemacht hat. Das wurde dann von jemand anders abgenickt und schlussendlich von einem Programmierer umgesetzt.
              Solche Änderungen werden doch "nicht einfach mal eben so" ins RP2 integriert.

              ​​​​​​Da hätte man die Reseller doch wirklich vorab informieren können. Sicherlich auch mit angemessener Vorlaufzeit. Ob das nun vier Wochen sind oder vier Tage, es sieht einfach doof aus wenn Reseller von ihren Kunden über Änderungen informiert werden. Besonders dann wenn es nicht Mal ein "rot" gibt.
              Alles richtig, wie gesagt, vorher informieren ist verständlich. Diesbezüglich schauen wir wie viele Tage vorher das jeweils machbar ist. Es hängt sicher auch jeweils vom Thema ab.

              Mit freundlichen Grüßen

              Nils Dornblut
              Blog - Facebook - Twitter
              Communitybetreiber: domainfactory GmbH
              Impressum / Pflichtangaben

              Kommentar


                #67
                Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                Es hängt sicher auch jeweils vom Thema ab.
                Mir stellt sich dann die Frage ab wann die Reseller vorab informiert werden?

                Apropos Information: Wir informieren seit Anfang des Jahres in unseren Rechnungen über die PHP5-Abschaltung....es haben weniger als 5% (!) der Kunden aktiv darauf reagiert....selbst Agenturen, die alles selber updaten, mussten wir mehrfach erinnern. Aktuell haben wir ca. 70% umgestellt, 25% ziehen hier weg und die restlichen 5% sind hoffentlich im Oktober durch....wir können es uns, im Gegensatz zu DF, nicht leisten deswegen andere Projekte auf Eis zu legen

                Markus
                ---
                https://www.facebook.com/markus.weber.180410

                Kommentar


                  #68
                  Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
                  Mir stellt sich dann die Frage ab wann die Reseller vorab informiert werden?
                  Wie ist das gemeint? Bisher haben wir in den allermeisten Fällen auch Reseller vorab informiert. In dem Punkt leider nicht, das ist richtig.

                  Apropos Information: Wir informieren seit Anfang des Jahres in unseren Rechnungen über die PHP5-Abschaltung....es haben weniger als 5% (!) der Kunden aktiv darauf reagiert....selbst Agenturen, die alles selber updaten, mussten wir mehrfach erinnern. Aktuell haben wir ca. 70% umgestellt, 25% ziehen hier weg und die restlichen 5% sind hoffentlich im Oktober durch....wir können es uns, im Gegensatz zu DF, nicht leisten deswegen andere Projekte auf Eis zu legen
                  Wir beobachten diesbezüglich die Umstellungesquote der Domains und können dort schon rege Aktivität feststellen.

                  Generell wäre es sicher empfehlenswert Aktualisierungen in Planungen bei Projekten standardmäßig mit aufzunehmen. Klar, man kann niemanden zwingen, aber es gibt ja unzählige Beispiele diesbezüglich wo solche Nachlässigkeiten Sicherheitsprobleme verursacht haben. Was ist denn das Problem bei Ihrem doch sehr großen Prozentzahlen die noch alte PHP-Versionen benötigen? Ist ein Upgrade zu aufwendig oder will man einfach nicht aktualisieren aus Kostengründen? Es dürfte ja in Ihrem ureigenen Interesse sein möglichst viel auf aktuellen Stand zu bringen.

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Nils Dornblut

                  Blog - Facebook - Twitter
                  Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                  Impressum / Pflichtangaben

                  Kommentar


                    #69
                    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                    Wie ist das gemeint? Bisher haben wir in den allermeisten Fällen auch Reseller vorab informiert. In dem Punkt leider nicht, das ist richtig.
                    Die Informationspolitik finde ich sehr unstrukturiert. Beispielsweise die Abschaltung von PHP: Ich fühle mich zu kurzfristig informiert, da 3 Monate Vorlaufzeit einfach zu kurz sind. Am Anfang des Jahres wurde hinter vorgehaltener Hand empfohlen PHP5-Projekte noch in diesem Jahr zu updaten. Zum Glück hatte ich mir das zu Herzen genommen. Jetzt haben wir 3 Monate Zeit PHP 7.0/.1 zu updaten. Für Reseller mit einer 3stelligen Anzahl von Projekten ist das mehr als knapp. Hier wäre eine Vorlaufzeit von mindestens 6 Monaten wünschenswert gewesen.


                    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                    Wir beobachten diesbezüglich die Umstellungesquote der Domains und können dort schon rege Aktivität feststellen.
                    Ich hoffe diese Auswertung findet intelligent statt.....wenn wir einen Auftritt hier wegziehen stellen wir die Domain auf PHP 7.3 um und ändern den NS-Eintrag auf eine externe IP um. Obwohl DF kann das ja eigentlich egal sein


                    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                    Was ist denn das Problem bei Ihrem doch sehr großen Prozentzahlen die noch alte PHP-Versionen benötigen? Ist ein Upgrade zu aufwendig oder will man einfach nicht aktualisieren aus Kostengründen? Es dürfte ja in Ihrem ureigenen Interesse sein möglichst viel auf aktuellen Stand zu bringen.
                    Wir haben z.B. ein Shopwareprojekt, dessen Aufwand zum Update so gross ist, dass wir das Projekt quasi neu aufsetzen müssen. Das möchte der Kunde aber nicht. Bei vielen kleineren Projekte lohnt sich ein Update aus wirtschaftlichen Gründen nicht bzw. der Kunde möchte es aus Kostengründen nicht. Natürlich ist das sicherheitstechnisch alles etwas problematisch, aber wenn der Kunde das nicht möchte passe ich mich dem Kunden an anstatt ihn zu etwas zu zwingen. Wen ich diese Projekte hier wegziehe ist es für mich wirtschaftlicher sogar attraktiv weil weniger Kosten pro Projekt entstehen.

                    Und es gibt Projekte, die nicht updatebar sind weil die entsprechenden Agenturen nicht mehr existieren oder zu teuer sind. Hier generieren wir aus einem (kleinen) Prozentsatz Neuaufträge indem wir das Projekt übernehmen.....aber nicht bis Dezember 2019, sprich auch diese Projekte wandern hier ab.

                    Die aktuelle PHP-Politik sorgt bei uns zu einer Zersplitterung des Hostingkonzeptes was ich eigentlich vermeiden wollte als wir unser Vertrauen DF vor fast 6 Jahren geschenkt haben.
                    Zuletzt geändert von wecotec; 29.09.2019, 15:15.
                    Markus
                    ---
                    https://www.facebook.com/markus.weber.180410

                    Kommentar


                      #70
                      Zitat von wecotec Beitrag anzeigen

                      Die Informationspolitik finde ich sehr unstrukturiert. Beispielsweise die Abschaltung von PHP: Ich fühle mich zu kurzfristig informiert, da 3 Monate Vorlaufzeit einfach zu kurz sind. Am Anfang des Jahres wurde hinter vorgehaltener Hand empfohlen PHP5-Projekte noch in diesem Jahr zu updaten. Zum Glück hatte ich mir das zu Herzen genommen. Jetzt haben wir 3 Monate Zeit PHP 7.0/.1 zu updaten. Für Reseller mit einer 3stelligen Anzahl von Projekten ist das mehr als knapp. Hier wäre eine Vorlaufzeit von mindestens 6 Monaten wünschenswert gewesen.
                      Wir haben am 29.05.2019 recht deutlich in einem Newsletter geschrieben, dass wir alte PHP-Versionen (4 und 5 explizit genannt) abschalten werden. Die Vorankündigung erfolgte somit für PHP 4 ziemlich genau 6 Monate vor Abschaltung und für PHP 5 ziemlich genau 9 Monate vor Abschaltung. Der genaue Termin wurde damals nicht genannt und auf PHP 7.0 und 7.1 nicht hingewiesen (war damals noch nicht klar). Was für größere Anpassungen sind denn nach Ihrer Erfahrung beim Wechsel von PHP Verison 7.0 auf 7.3 zu machen? Handelt es sich um eigene Skripte? Können Sie mit einer Rückschaltung auf PHP 5.6 vielleicht noch mehr gewinnen an Zeit, die Ihnen jetzt fehlt? In dem Fall sind wir dann auch bei den 6 Monaten ab Terminnennung hier im Thread.

                      Ich hoffe diese Auswertung findet intelligent statt.....wenn wir einen Auftritt hier wegziehen stellen wir die Domain auf PHP 7.3 um und ändern den NS-Eintrag auf eine externe IP um. Obwohl DF kann das ja eigentlich egal sein
                      Eine "aufwandsgetreue" Ermittlung kann hier technisch nicht gemacht werden. Wir können ja nicht ermitteln, wie viel Aufwand bis zur Umschaltung eingeflossen ist. Man sieht dadurch aber generell die Tendenzen schon recht gut.

                      Wir haben z.B. ein Shopwareprojekt, dessen Aufwand zum Update so gross ist, dass wir das Projekt quasi neu aufsetzen müssen. Das möchte der Kunde aber nicht. Bei vielen kleineren Projekte lohnt sich ein Update aus wirtschaftlichen Gründen nicht bzw. der Kunde möchte es aus Kostengründen nicht. Natürlich ist das sicherheitstechnisch alles etwas problematisch, aber wenn der Kunde das nicht möchte passe ich mich dem Kunden an anstatt ihn zu etwas zu zwingen. Wen ich diese Projekte hier wegziehe ist es für mich wirtschaftlicher sogar attraktiv weil weniger Kosten pro Projekt entstehen.
                      Dagegen lässt sich natürlich nicht argumentieren, wenn der Sicherheitsaspekt mehr oder weniger gestrichen wird. Es hört sich dann ja auch so an, dass keine Updates des eigentlichen Skriptes mehr erfolgen und Sicherheitslücken ggf. ohne Patch bleiben, wenn es für die Version keinen Patches mehr gibt. Hier würde zumindest wenigstens mittelfristig schauen bei dem Kunden Einsicht zu erwirken, dass der Punkt je nach Wichtigkeit der Präsenz durchaus recht bedrohlich sein kann.

                      Und es gibt Projekte, die nicht updatebar sind weil die entsprechenden Agenturen nicht mehr existieren oder zu teuer sind. Hier generieren wir aus einem (kleinen) Prozentsatz Neuaufträge indem wir das Projekt übernehmen.....aber nicht bis Dezember 2019, sprich auch diese Projekte wandern hier ab.
                      Durchaus recht risikofreudig Ihre Kunden in den Fällen

                      Die aktuelle PHP-Politik sorgt bei uns zu einer Zersplitterung des Hostingkonzeptes was ich eigentlich vermeiden wollte als wir unser Vertrauen DF vor fast 6 Jahren geschenkt haben.
                      Vermutlich anders gemeint , aber richtig geschrieben. Es ist nicht unsere Politik, sondern die des Herstellers von PHP. Wir versuchen damit nur verantwortungsvoll umzugehen.

                      Mit freundlichen Grüßen

                      Nils Dornblut
                      Blog - Facebook - Twitter
                      Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                      Impressum / Pflichtangaben

                      Kommentar


                        #71
                        Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                        Wir haben am 29.05.2019 recht deutlich in einem Newsletter geschrieben, dass wir alte PHP-Versionen (4 und 5 explizit genannt) abschalten werden. Die Vorankündigung erfolgte somit für PHP 4 ziemlich genau 6 Monate vor Abschaltung und für PHP 5 ziemlich genau 9 Monate vor Abschaltung. Der genaue Termin wurde damals nicht genannt und auf PHP 7.0 und 7.1 nicht hingewiesen (war damals noch nicht klar). Was für größere Anpassungen sind denn nach Ihrer Erfahrung beim Wechsel von PHP Verison 7.0 auf 7.3 zu machen? Handelt es sich um eigene Skripte? Können Sie mit einer Rückschaltung auf PHP 5.6 vielleicht noch mehr gewinnen an Zeit, die Ihnen jetzt fehlt? In dem Fall sind wir dann auch bei den 6 Monaten ab Terminnennung hier im Thread.
                        Das PHP 5 deaktiviert wird wurde schon Ende 2018/Anfang 2019 kommuniziert (leider ohne konkretes Datum) und da konnte von unserer Seite auch schon ordentlich umgestellt werden. Leider kam dann die PHP 7.0/7.1-Deaktivierung "dazwischen", was unsere Zeitpläne mehr als durcheinander gebracht hat.

                        Eine Aussage bzgl der Anpassungen auf 7.3 ist schwierig. Es gibt Software (z.B. Shopware) die sich, je nach verwendeten Plugins, nicht mal eben von PHP 7.1 auf 7.3 bringen lässt.
                        Bei Typo3 ist die Erfahrung, dass es sich Problemlos von älteren Versionen auf Version 7 bringen lässt (und theoretisch auch auf Version 8). Auch hier unter der Prämisse dass die Plugins mitspielen. Version 7/8 von Typo3 laufen problemlos auf PHP 7.2. Die Probleme werden dann aber beim nächsten Update (auf Version 9) kommen, da dann die SEO komplett neu aufgestellt werden muss (RealURL gibt es ab Version 9 nicht mehr). Das heisst für uns auch hier ggf ein Wegzug von DF, da die Anpassungen für die Kunden noch kostenintensiver werden als jetzt.

                        Bei Wordpress ein ähnliches Bild: Wenn die Plugins mitspielen ist ein Update problemlos möglich, ansonsten ist man dem Goodwill der Pluginentwickler ausgesetzt bzw. muss von DF wegziehen.


                        Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                        Durchaus recht risikofreudig Ihre Kunden in den Fällen
                        Korrekt. Aber die Realität sieht halt so aus. Gerne sehe ich das auch nicht. Wobei ich auch schon sowas wie "Hardened PHP" eingesetzt habe, das war eigentlich ganz gut um PHP generell abzusichern.


                        Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
                        Vermutlich anders gemeint , aber richtig geschrieben. Es ist nicht unsere Politik, sondern die des Herstellers von PHP. Wir versuchen damit nur verantwortungsvoll umzugehen.
                        Da ist auch nichts gegen einzuwenden wenn die Kunden mitspielen. Dann aber auch bitte zügig Dinge wie eine schon länger bestehende Apache-Sicherheitslücke stopfen oder endlich mal zügig aktuelle Software einspielen damit wir Kunden nicht unter Zugzwang geraten was Updates angeht (Stichwort mySQL 5.7 mit Shopware 6 und Typo3 V10).
                        Markus
                        ---
                        https://www.facebook.com/markus.weber.180410

                        Kommentar


                          #72
                          Zitat von Marcel Kaufmann Beitrag anzeigen
                          Gerne prüfen wir dies entsprechend. Lassen Sie uns dazu bitte ein authentifiziertes Ticket zukommen.
                          Sorry, das ist bei mir untergegangen. Ich habe nun hierzu ein Ticket erstellt: #8291048
                          Mich würde interessieren, durch welche Scheme-Parameter sich die Rotfärbung nachbauen lässt, wenn man eigene Schemes verwendet.

                          Außerdem würde mich interessieren, ob dF zwischenzeitlich meinen schon mehrfach (altes und neues Forum) geäußerten Wunsch geprüft hat, in der Domainübersicht (RP2 und normales dF-Kundenmenü) einen Filter anzubieten, der einen nach Domains mit veralteter PHP-Version UND externem Ziel filtern lässt. Hintergrund gerne nochmals: Domains mit veralteter PHP-Version, die nicht auf einen internen Server-Pfad, sondern auf ein externes Ziel / URL verweisen, können ohne jedes Risiko sofort umgestellt werden.

                          Danke vorab für eine Rückmeldung hierzu.

                          Kommentar


                            #73
                            Zitat von zzet Beitrag anzeigen
                            Außerdem würde mich interessieren, ob dF zwischenzeitlich meinen schon mehrfach (altes und neues Forum) geäußerten Wunsch geprüft hat, in der Domainübersicht (RP2 und normales dF-Kundenmenü) einen Filter anzubieten, der einen nach Domains mit veralteter PHP-Version UND externem Ziel filtern lässt. Hintergrund gerne nochmals: Domains mit veralteter PHP-Version, die nicht auf einen internen Server-Pfad, sondern auf ein externes Ziel / URL verweisen, können ohne jedes Risiko sofort umgestellt werden.
                            Den Wunsch kann ich nur unterstreichen.

                            Vielleicht kann man für die Zukunft auch bei Domains mit dem Flag "extern" versehen oder ein Kommentarfeld hinzufügen.....da muss auf jeden Fall was getan werden, vor allem wenn man bedenkt dass das Update-Theater in 1-2 Jahren wieder losgeht....

                            Markus
                            ---
                            https://www.facebook.com/markus.weber.180410

                            Kommentar


                              #74
                              Hallo zzet,

                              Zitat von zzet Beitrag anzeigen
                              Sorry, das ist bei mir untergegangen. Ich habe nun hierzu ein Ticket erstellt: #8291048
                              Mich würde interessieren, durch welche Scheme-Parameter sich die Rotfärbung nachbauen lässt, wenn man eigene Schemes verwendet.
                              Ihr Ticket haben wir erhalten und lassen dies derzeit prüfen.

                              Zitat von zzet Beitrag anzeigen
                              Außerdem würde mich interessieren, ob dF zwischenzeitlich meinen schon mehrfach (altes und neues Forum) geäußerten Wunsch geprüft hat, in der Domainübersicht (RP2 und normales dF-Kundenmenü) einen Filter anzubieten, der einen nach Domains mit veralteter PHP-Version UND externem Ziel filtern lässt. Hintergrund gerne nochmals: Domains mit veralteter PHP-Version, die nicht auf einen internen Server-Pfad, sondern auf ein externes Ziel / URL verweisen, können ohne jedes Risiko sofort umgestellt werden.

                              Danke vorab für eine Rückmeldung hierzu.
                              Zu diesem Wunsch kann ich Ihnen leider fürs RP2 keine positive Rückmeldung geben. Ich kann Ihnen aber eine CSV-Liste Ihrer Domains mit den gewünschten Details zur Verfügung stellen, in der Sie entsprechend unter Zuhilfenahme von Excel Filtern können. Bitte teilen Sie mir per Ticket kurz mit, ob Sie noch weitere Werte außer "PHP-Version" und "Weiterleitungsziel" benötigen.

                              Mit freundlichen Grüßen
                              Tobias Leichsenring

                              Blog - Facebook - Twitter
                              Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                              Impressum / Pflichtangaben

                              Kommentar


                                #75
                                Zitat von Tobias Leichsenring Beitrag anzeigen
                                Zu diesem Wunsch kann ich Ihnen leider fürs RP2 keine positive Rückmeldung geben.
                                Wird am RP2 überhaupt noch irgendwas gemacht? Wie sieht die Zukunft dieses Tools aus?
                                Markus
                                ---
                                https://www.facebook.com/markus.weber.180410

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X