Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verschiebung der Einstellung alter PHP-Versionen & Info zur neuen Webserverplattform

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Das ist sein Job, ich finde es bewundernswert dass er es aushält (sowohl mit DF als auch mit Leuten wie mir).
    Ich mache das diesen Monat jetzt 17 Jahre. Da ist man so einiges gewöhnt 😋

    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Viel Glück beim neuen Anbieter, deine Nerven werden es dir danken.
    Meine persönliche Erfahrung ist in etwa auch diesbezüglich: Unter jedem Dach ein Ach

    Aber es soll jeder für sich selbst bestimmen und entscheiden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von Gast Beitrag anzeigen

    Wir haben das nun lange weiter beobachtet, aber leider steht D)F hier komplett auf der Stelle. Das war mal anders. Mit einem weinenden Auge, aber auch mit Erleichterung, dass wir nun endlich wieder vollumfänglich und unproblematisch arbeiten können, haben wir soeben den vollständigen Abschied von D)F vollzogen und auch alle verbliebenen Verträge gekündigt / transferiert. Schade das hier irgendwie der Zug verpasst wurde. Wir sagen somit Tschüss ...
    Schade, dass Sie gehen, aber trotzdem viel Erfolg weiterhin. Wir denken, wir sind hier jetzt auf einem sehr guten Weg. Zugegeben, es dauerte zwischenzeitlich einige Zeit aufgrund der Komplexität des Themas.

    Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Danke noch mal an Herrn Dornblut. Er scheint teilweise gegen Windmühlen kämpfen zu müssen und war immer sehr bemüht.
    Bitte, mich bemitleiden braucht man natürlich nicht. Ich mache das gerne und mit viel Spaß. Natürlich, manche Dinge könnten manchmal schneller gehen. Viele Dinge sind von der Herausforderung aber auch sehr interessant. Gerade das Thema "Neues Image" gehört sicher dazu.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von gazzo Beitrag anzeigen
    Er scheint teilweise gegen Windmühlen kämpfen zu müssen und war immer sehr bemüht.
    Das ist sein Job, ich finde es bewundernswert dass er es aushält (sowohl mit DF als auch mit Leuten wie mir).

    Viel Glück beim neuen Anbieter, deine Nerven werden es dir danken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von gazzo Beitrag anzeigen
    Wir waren über 15 Jahre lang begeistere Fans von D)F. Leider wurde die letzten 2, 3 Jahre irgendwie der Zug verpasst! Schön das nun grundsätzlich was passiert! Es muss nur eben auch weiterhin sinnvoll und praktikabel bleiben. Ansonsten bleibt dann nur der Abschied.
    ...
    Nach einigen Überlegungen haben wir uns, für unsere Shops, nun mittlerweile für einen anderen Hoster mit dedizierter Hardware, vollem Root-Zugriff, deutschem Server-Standort und dennoch gemanaged entschieden. Preis-/Leistung ist dabei weiterhin kostant und vergleichbar. Wir behalten hier bei D)F erstmal noch die Maschine mit dem alten Tarif für die Middleware und hoffen, dass D)F hier in den neuen Tarifen schnellstmöglich nachbessert, so was wir irgendwann dann auch damit "in die Neuzeit" (MariaDB, usw) wechseln können. So wird das erstmal nix!
    Wir haben das nun lange weiter beobachtet, aber leider steht D)F hier komplett auf der Stelle. Das war mal anders. Mit einem weinenden Auge, aber auch mit Erleichterung, dass wir nun endlich wieder vollumfänglich und unproblematisch arbeiten können, haben wir soeben den vollständigen Abschied von D)F vollzogen und auch alle verbliebenen Verträge gekündigt / transferiert. Schade das hier irgendwie der Zug verpasst wurde. Wir sagen somit Tschüss ... Danke noch mal an Herrn Dornblut. Er scheint teilweise gegen Windmühlen kämpfen zu müssen und war immer sehr bemüht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Hallo zusammen,

    per Newsletter haben wir in den vergangenen Monaten angekündigt, alte PHP-Versionen zukünftig nicht mehr anzubieten. Die Unterstützung von PHP in der Version 4 wurde überwiegend bereits eingestellt. Bis vor kurzer Zeit haben wir alle PHP-Versionen bis einschließlich 5.5 deaktiviert. Wir haben nun heute alle Kunden mit noch aktiven alten PHP-Versionen per Newsletter informiert, dass wir keine weiteren Abschaltungen vornehmen und außerdem auch in den neuen 64-Bit-Tarifen zusätzlich abgesicherte ältere PHP-Versionen anbieten. Sie finden weitere Informationen hier im Forum.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von wsp Beitrag anzeigen
    Warum dann die Andern alle nix sagen? Naja, viele von uns wurden in den letzten Jahren/Monaten gebetsmühlenartig mit ebenso standhaften Erklärungen seitens df abgespeist... - und "ruhiggestellt".
    Warum wird nicht der Anbieter gewechselt? Weil wohl teilweise noch gangbare Alternativen fehlen, sich vor dem Aufwand gescheut wird oder einfach der Leidensdruck "noch" zu gering ist... - was aber keinesfalls heissen soll, dass alle happy sind - im Gegenteil: Ein grosser Teil Resignation & Frust ist der jahrelangen Begeisterung an df gewichen!
    Die "Anderen" gibt es grössenteils nicht mehr. Einige Reseller, die hier noch (wenig) schreiben betreiben ihr Geschäft schon längere Zeit nicht mehr als DF-Reseller und wurden hier bisher nicht "zurückgestuft".

    Ich habe den Wink mit der Zaunlatte von Herrn Dornblut sehr wohl verstanden; ich bin unerwünscht und solle doch lieber kündigen. Das ist in der Mache, da kann ich DF beruhigen. Dann stört auch keiner mehr die kleine feine grüne DF-Forumsblase mehr :-)

    Zuletzt geändert von wecotec; 27.01.2021, 08:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wsp
    antwortet
    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    Hallo wecotec,

    Nicht für ungut, aber finden Sie es nicht auch schwierig, wenn vor Ihrem Büro jemand steht, der beharrlich alle Erklärungen von Ihnen ignoriert und immer genau auf seinem Standpunkt bleibt? Sie würden auch nicht verstehen, warum der Mensch ein Interesse daran hat direkt dort alles schlecht zu machen? Sie können ja mal überlegen, wie Sie auf einen solchen Menschen dort reagieren würden?
    Mag aus Deiner Sicht durchaus stimmen, Nils. Und es geht ja, denke ich, auch nicht gegen dich persönlich!

    Aber um bei deinem imaginären Szenario "wie zu reagieren wäre" zu bleiben, müsste man sich realistischerweise wohl doch eher eine kleinere Gruppe an langjährigen Bestandeskunden vorstellen, die die aktuelle Geschäftspraxis in einigen Bereichen anprangern - und nicht nur eine nicht ernszunehmende Einzelperson!

    Warum dann die Andern alle nix sagen? Naja, viele von uns wurden in den letzten Jahren/Monaten gebetsmühlenartig mit ebenso standhaften Erklärungen seitens df abgespeist... - und "ruhiggestellt".
    Warum wird nicht der Anbieter gewechselt? Weil wohl teilweise noch gangbare Alternativen fehlen, sich vor dem Aufwand gescheut wird oder einfach der Leidensdruck "noch" zu gering ist... - was aber keinesfalls heissen soll, dass alle happy sind - im Gegenteil: Ein grosser Teil Resignation & Frust ist der jahrelangen Begeisterung an df gewichen!

    IMHO

    Grüsse Rolf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Hallo wecotec,

    wir drehen uns da denke ich im Kreis und ich kommentiere die Punkte von Ihnen nicht mehr weiter in diesem Thread. Siehe meine vorherigen Antworten dazu.

    Nicht für ungut, aber finden Sie es nicht auch schwierig, wenn vor Ihrem Büro jemand steht, der beharrlich alle Erklärungen von Ihnen ignoriert und immer genau auf seinem Standpunkt bleibt? Sie würden auch nicht verstehen, warum der Mensch ein Interesse daran hat direkt dort alles schlecht zu machen? Sie können ja mal überlegen, wie Sie auf einen solchen Menschen dort reagieren würden?

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Also das sehe ich anders. Bei einem Managed Server erwarte ich von der Seite, die den Server managed, sich um die Sicherheit und um die Aktualistät des Systems zu kümmern. Es ist absolut in Ordnung, mit entsprechender Roadmap PHP Versionen abzuschalten. Die Aussage: wir setzen nur Sofrware ein, die das EOL nicht erreicht habe, fände ich sehr klar und jede /r Kunde / Kundin kann sich darauf einstellen.
    Bei einem Root Server sehe ich das wiederum etwas anders und vergleichbar mit Dir.
    Das mag natürlich jeder so sehen wie er möchte. Entsprechend wählt man seinen Anbieter. Eine Enthaftungserklärung würde einiges an Luft aus dem Problem nehmen. So hat es unser Vorgänger von DF gemacht.

    Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Das war und ist m.E. das Hauptproblem hier. Es gibt keine wirkliche Planungssicherheit. Es wirkt von außen so, als wenn sich die GF von Godaddy ab und an zum Würfeln verabredet und dabei eben auswürfelt, was als nächstes kommt oder zurück genommen wird.
    Wenn DF eine verbindliche Roadmap rausgegeben hätte mit der man planen hätte können und die neuen Server 2 Jahre früher gekommen wären dann hätte uns das einiges an Ärger, Geld und Arbeit gespart. Und es sieht seit der DF-Übernahme wirklich nach Würfelei aus.....es wird auch immer erst reagiert wenn die Kunden aufschreien, das zieht sich wie ein roter Faden durch die Jahre wo wir hier sind.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Benutzername
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso. Welche PHP-Version eingesetzt wird muss uns bzw. unseren Kunden überlassen werden. Mindestens so lange wie kein anderer Account auf dem System gefährdet wird. Und auch dieses Theater mit den Datenbankversionen hier.....woanders laufen mysql 5.6 / 5.7 und MariaDB.....teilweise sogar parallel.
    Also das sehe ich anders. Bei einem Managed Server erwarte ich von der Seite, die den Server managed, sich um die Sicherheit und um die Aktualistät des Systems zu kümmern. Es ist absolut in Ordnung, mit entsprechender Roadmap PHP Versionen abzuschalten. Die Aussage: wir setzen nur Sofrware ein, die das EOL nicht erreicht habe, fände ich sehr klar und jede /r Kunde / Kundin kann sich darauf einstellen.
    Bei einem Root Server sehe ich das wiederum etwas anders und vergleichbar mit Dir.

    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    ...der seine Entscheidung dann rückgängig machen muss weil die Kunden nicht mitziehen.
    Das war und ist m.E. das Hauptproblem hier. Es gibt keine wirkliche Planungssicherheit. Es wirkt von außen so, als wenn sich die GF von Godaddy ab und an zum Würfeln verabredet und dabei eben auswürfelt, was als nächstes kommt oder zurück genommen wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von raymond Beitrag anzeigen
    Gut dass ich hier weg bin. Das kann man sich ja nicht anschauen die Zitterpartie bei den Kunden. Bei dem neuen Hoster werde ich mit sowas nicht genervt (dort gibt es 7.0 bis 7.4 und 5.3 bis 5.6). Wäre ich hier geblieben hätte ich nun mit Shopware 5.5 bis zum 15.01.2021 geschwitzt, dass das maximal untersützte PHP 7.2 mir einfach abgeschaltet wird. Nun können wir ganz entspannt auf neueres Shopware upgraden (sind dabei). Die hier noch sind und Shopware <= 5.5 verwenden: viel Spaß bei der nächsten Zitterpartie: Wann wird nun wohl PHP 7.2 abgeschaltet...
    Sehe ich genauso. Welche PHP-Version eingesetzt wird muss uns bzw. unseren Kunden überlassen werden. Mindestens so lange wie kein anderer Account auf dem System gefährdet wird. Und auch dieses Theater mit den Datenbankversionen hier.....woanders laufen mysql 5.6 / 5.7 und MariaDB.....teilweise sogar parallel. Da entscheide ich wann was deaktiviert wird und nicht irgendein technischer Leiter, der seine Entscheidung dann rückgängig machen muss weil die Kunden nicht mitziehen.

    Was hier in den letzten Jahren abging (was mit dem Rechenzentrum in Strassburg anfing) war extrem unentspannt. Darauf habe ich in den nächsten 10 Jahren keine Lust, auch einer der Gründe hier seine Investitionen zurück zu fahren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Bitte noch etwas genauer: wird es wie PHP 5 und 7.0 etc. auf Kundenrisiko angeboten, d.h. sollte ein Sicherheitsproblem in PHP 7.2 nach dem EOL auftauchen, wird es dann sofort abgeschaltet oder kümmert sich dF dann um Behebung der Sicherheitslücke und übernimmt damit Verantwortung?
    Bis auf weiteres ist natürlich sehr ungenau. Können Sie zumindest sagen, mit welcher First vor dem Ende von "bis auf weiteres" auf die Abschaltung hingewiesen wird? Und was sind die Kriterien, wann "bis auf weiteres" erreicht sein wird? Wenn nur noch weniger als x Kundinnen und Kunden einen alten Tarif nutzen?
    Das Risiko bei der PHP Version 7.2 ist aufgrund des erst kürzlichen Auslaufens wesentlich besser überschaubar und wir rechnen nicht damit, dass es da zu Sicherheitsproblemen kommt. Aktuell fordern wir keine Risikoübernahme vom Kunden hier. Aufgrund von vielfältigem Kundenfeedback, der noch anhaltenden Coronakrise und den hieraus resultierenden Schwierigkeiten möchten wir hier ein Entgegenkommen zeigen und mehr Zeit geben.

    Zum Zeitpunkt vom Ende der PHP 7.2 Unterstützung in den neuen Tarifen nennen ich völlig unverbindlich einmal Q3/Q4 2021.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Benutzername
    antwortet
    Zitat von raymond Beitrag anzeigen
    viel Spaß bei der nächsten Zitterpartie: Wann wird nun wohl PHP 7.2 abgeschaltet...
    Vielleicht interessiert sich ja ein Wettbüro dafür, darauf wetten abzugeben ;-) Spam Mails von Wettbüros bekomme ich phasenweise genug, es gibt also anbieter für so was...

    Einen Kommentar schreiben:


  • raymond
    antwortet
    Was für eine Zitterpartie. Genauso wie damals wo PHP 5.x abgeschaltet wurde...dann doch nicht kurz davor. Wir hatten hier schon Ausgaben! Dann aber der Schritt (das hat uns den finalen Anlass gegeben!) zu wechseln.

    Gut dass ich hier weg bin. Das kann man sich ja nicht anschauen die Zitterpartie bei den Kunden. Bei dem neuen Hoster werde ich mit sowas nicht genervt (dort gibt es 7.0 bis 7.4 und 5.3 bis 5.6). Wäre ich hier geblieben hätte ich nun mit Shopware 5.5 bis zum 15.01.2021 geschwitzt, dass das maximal untersützte PHP 7.2 mir einfach abgeschaltet wird. Nun können wir ganz entspannt auf neueres Shopware upgraden (sind dabei). Die hier noch sind und Shopware <= 5.5 verwenden: viel Spaß bei der nächsten Zitterpartie: Wann wird nun wohl PHP 7.2 abgeschaltet...
    Zuletzt geändert von raymond; 19.01.2021, 20:31.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Bitte noch etwas genauer: wird es wie PHP 5 und 7.0 etc. auf Kundenrisiko angeboten, d.h. sollte ein Sicherheitsproblem in PHP 7.2 nach dem EOL auftauchen, wird es dann sofort abgeschaltet oder kümmert sich dF dann um Behebung der Sicherheitslücke und übernimmt damit Verantwortung?
    DF bietet sowas nicht auf Kundenrisiko an, das wurde hier schonmal irgendwann klar kommuniziert. Für mich immer noch unverständlich, aber was ist das ist.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X