Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SSL-Zertifikate mit Let's Encrypt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • masterframe
    antwortet
    Wieso enttäuscht?
    Du bist ehrlich und Herr Kaufmann auch.
    Ich finde wer austeilt muss auch einstecken können.

    Just my 2 Cents.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von Marcel Kaufmann Beitrag anzeigen
    Wenn unsere Angebote Ihren Erwartungen nicht entsprechen und jegliche Änderung durch uns in Ihrer Darstellung einem „Weltuntergang“ gleichkommen, weshalb genau beziehen Sie dann diese Leistungen noch über uns?
    Wie ich schon schrieb tun wir das für neue Projekte nicht mehr (bzw. immer seltener). Es geht auch nicht darum ob man SSL kostenpflichtig oder nicht bereitstellt. Es geht darum dass wir aktuell für eine, sagen wir mal, "suboptimale" Leistung nicht wenig Geld bei DF lassen.

    Herr Kaufmann, ich habe Sie immer als zugänglichen und ruhigen Vertreter meines PVIs erlebt. Mit obigen Posting haben Sie mich mehr als enttäuscht :-(

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marcel Kaufmann
    antwortet
    Hallo Markus,

    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    1. Die Preise wurden letztes Jahr, passend zum SSL-Hype der DSGVO, massiv erhöht obwohl die Einkaufspreise stabil geblieben sind. Das merkt man dann schon wenn man eine fast dreistellige Anzahl an Zertifikaten als Inklusivzertifkate mit verkauft. Trotz Resellerrabatt.
    2. Bei der Performance des DF-Systems hatte ich seit jeher das Gefühl Herr Dr. Boyens unterschreibt die Dinger selber
    Und aktuell ist die Implementierung des neuen Anbieters einfach nur katastrophal. Ich bin ja bereit für Dinge zu bezahlen wenn sie gut funktionieren ....aber so.... :-(
    Wenn unsere Angebote Ihren Erwartungen nicht entsprechen und jegliche Änderung durch uns in Ihrer Darstellung einem „Weltuntergang“ gleichkommen, weshalb genau beziehen Sie dann diese Leistungen noch über uns?

    In der freien Marktwirtschaft steht es ebenso Ihnen als Unternehmer frei Ihre Leistungen dort zu beziehen, wo Sie dies als angemessen erachten, wie es uns freisteht, unsere Preise an Angebot und Nachfrage auszurichten.
    Zum Thema Let's-Encrypt haben wir wiederholt unseren Standpunkt dargelegt: Eine Einführung von Let's-Encrypt-Zertifikaten ist bei DomainFactory auch langfristig nicht angedacht.





    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von fpielage Beitrag anzeigen
    Du kannst das realisieren, indem Du Deinen Kunden das jeweils erste Zertifikat stark subventionierst (Mischkalkulation) oder nach einer anderen aussichtsreichen Lösung suchst.
    So haben wir das auch gemacht. Dabei sind mir aber 2 Dinge richtig sauer aufgestossen:

    1. Die Preise wurden letztes Jahr, passend zum SSL-Hype der DSGVO, massiv erhöht obwohl die Einkaufspreise stabil geblieben sind. Das merkt man dann schon wenn man eine fast dreistellige Anzahl an Zertifikaten als Inklusivzertifkate mit verkauft. Trotz Resellerrabatt.

    2. Bei der Performance des DF-Systems hatte ich seit jeher das Gefühl Herr Dr. Boyens unterschreibt die Dinger selber

    Und aktuell ist die Implementierung des neuen Anbieters einfach nur katastrophal. Ich bin ja bereit für Dinge zu bezahlen wenn sie gut funktionieren ....aber so.... :-(
    Zuletzt geändert von wecotec; 02.07.2019, 07:56.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von Rainer.D Beitrag anzeigen
    kostenfreies https ist/wird bei Domainvalidierten Zertifikaten Standard.
    Richtig. Deshalb erhalten df-Kunden ja auch ein Zertifikat kostenlos. Und deshalb erwarten Deine Kunden das auch von Dir.

    Du kannst das realisieren, indem Du Deinen Kunden das jeweils erste Zertifikat stark subventionierst (Mischkalkulation) oder nach einer anderen aussichtsreichen Lösung suchst.

    Um es anders zu sagen - kämpfe nicht gegen sondern für Deine Kunden, und ... erkenne eine Windmühle, wenn Du vor ihr stehst!

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von fpielage Beitrag anzeigen
    85% meiner Kunden haben LE ...
    Bei mir sind es die Neukunden und diejenigen, die ich wegen der drohenden PHP5- Abschaltungen weggezogen habe. DF hätte schon 2 weitere Server verkaufen können....aber wer nicht will, der hat schon

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von vogelsgesang Beitrag anzeigen
    auch ich kämpfe mit Kunden, die LE erwarten ...
    85% meiner Kunden haben LE ...

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • vogelsgesang
    antwortet
    Nur der Vollständigkeit halber,
    auch ich kämpfe mit Kunden, die LE erwarten ...
    Grüße
    Guntram

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rainer.D
    antwortet
    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    die besagte Liste ist unvollständig. Viele große Provider, die vermutlich auch keine Einführung machen werden, tauchen dort nicht auf. Dies sei dazu nur am Rande erwähnt.
    Die verbotene List ist tatsächlich nicht aktuell, das ist richtig, dennoch kann man sehr schön sehen wohin die Reise geht, das würde sich auch nicht ändern wenn sie minütlich aktualisiert wird, eher im Gegenteil, auf den LE-Zug springen immer mehr auf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Bei den kostenpflichtigen ist meistens noch ein gewisser Wert versichert.
    Versichert ist lediglich der Verifizierungsprozess an sich.
    Wenn die Webseite gehackt wird oder sonstwie down ist gibt es kein Geld.

    Das nur als Hinweis falls einer schon die Talerchen klingeln hört.
    Zuletzt geändert von masterframe; 29.06.2019, 17:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rainer.D
    antwortet
    Zitat von fpielage Beitrag anzeigen
    Man kann nicht weltgrößter Hoster sein und bleiben, wenn man sich auf Sonderbedarfe finanzschwacher Randgruppen einlässt.
    Kann man. Der größte Europäische Hoster ist Major Sponsor und hat kein Problem mit LE.

    Und von "Randgruppen" zu reden ist Unsinn, kostenfreies https ist/wird bei Domainvalidierten Zertifikaten Standard.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Was mich wundert sind die Preise die u.a. GoDaddy für SSL abrufen kann. Warum zahlt man soviel für ein SSL-Zertifikat?
    Die Frage ist: Wer bekommt dieses Zertifikat in ausreichender Menge (1) kostenlos und was sind das für Kunden, die zahlen müssen - und für welche Kunden wird das alles unattraktiv? Man kann nicht weltgrößter Hoster sein und bleiben, wenn man sich auf Sonderbedarfe finanzschwacher Randgruppen einlässt.

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von Rainer.D Beitrag anzeigen
    Man sollte sich bei GoDaddy mal fragen ob es nicht eine Fehlentscheidung ist im Zeitalter des kostenfreien https an der bestehenden Strategie festzuhalten.
    Wie ich schon sagte: Man muss von den getroffenen Entscheidungen auf die Strategie schließen. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Entscheidung super dafür eignet, die gesetzten Ziele zu erreichen. Wenn Du glaubst, dass es eine Fehlentscheidung ist, kann es sein, dass sich die von GD verfolgten Ziele nicht mit Deinen Erwartungen decken. Darüber kann man sich ärgern, aber das ändert nichts.

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Hallo Rainer.D,

    die besagte Liste ist unvollständig. Viele große Provider, die vermutlich auch keine Einführung machen werden, tauchen dort nicht auf. Dies sei dazu nur am Rande erwähnt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rainer.D
    antwortet
    Ich weise noch mal auf die (hier im Forum) verbotene Liste hin, Kenner des Themas wissen was ich meine. Eine Auflistung welche Provider LE unterstützen, es planen oder nicht vorhaben es einzuführen. Es gibt in dieser Auflistung nur noch 14 Provider (weltweit) die es nicht einführen wollen, zu diesem kleinen Gruppe gehört die gesamte HE/Godaddy Firmengruppe, die Firmen sind dort jeweils einzeln aufgeführt, fasst man die Zusammen erkennt man dass ein fehlender LE-Support inzwischen ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist.

    Man sollte sich bei GoDaddy mal fragen ob es nicht eine Fehlentscheidung ist im Zeitalter des kostenfreien https an der bestehenden Strategie festzuhalten. Inzwischen sind ja diverse Reseller von DF weg gezogen, insbesondere auch aufgrund der Ereignisse in jüngerer Zeit, aber das LE-Thema ist sicherlich auch ein Punkt der eine entsprechende Entscheidung vereinfacht.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X