Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SSL-Zertifikate mit Let's Encrypt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rainer.D
    antwortet
    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    die besagte Liste ist unvollständig. Viele große Provider, die vermutlich auch keine Einführung machen werden, tauchen dort nicht auf. Dies sei dazu nur am Rande erwähnt.
    Die verbotene List ist tatsächlich nicht aktuell, das ist richtig, dennoch kann man sehr schön sehen wohin die Reise geht, das würde sich auch nicht ändern wenn sie minütlich aktualisiert wird, eher im Gegenteil, auf den LE-Zug springen immer mehr auf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Bei den kostenpflichtigen ist meistens noch ein gewisser Wert versichert.
    Versichert ist lediglich der Verifizierungsprozess an sich.
    Wenn die Webseite gehackt wird oder sonstwie down ist gibt es kein Geld.

    Das nur als Hinweis falls einer schon die Talerchen klingeln hört.
    Zuletzt geändert von masterframe; 29.06.2019, 16:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rainer.D
    antwortet
    Zitat von fpielage Beitrag anzeigen
    Man kann nicht weltgrößter Hoster sein und bleiben, wenn man sich auf Sonderbedarfe finanzschwacher Randgruppen einlässt.
    Kann man. Der größte Europäische Hoster ist Major Sponsor und hat kein Problem mit LE.

    Und von "Randgruppen" zu reden ist Unsinn, kostenfreies https ist/wird bei Domainvalidierten Zertifikaten Standard.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Was mich wundert sind die Preise die u.a. GoDaddy für SSL abrufen kann. Warum zahlt man soviel für ein SSL-Zertifikat?
    Die Frage ist: Wer bekommt dieses Zertifikat in ausreichender Menge (1) kostenlos und was sind das für Kunden, die zahlen müssen - und für welche Kunden wird das alles unattraktiv? Man kann nicht weltgrößter Hoster sein und bleiben, wenn man sich auf Sonderbedarfe finanzschwacher Randgruppen einlässt.

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von Rainer.D Beitrag anzeigen
    Man sollte sich bei GoDaddy mal fragen ob es nicht eine Fehlentscheidung ist im Zeitalter des kostenfreien https an der bestehenden Strategie festzuhalten.
    Wie ich schon sagte: Man muss von den getroffenen Entscheidungen auf die Strategie schließen. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Entscheidung super dafür eignet, die gesetzten Ziele zu erreichen. Wenn Du glaubst, dass es eine Fehlentscheidung ist, kann es sein, dass sich die von GD verfolgten Ziele nicht mit Deinen Erwartungen decken. Darüber kann man sich ärgern, aber das ändert nichts.

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Hallo Rainer.D,

    die besagte Liste ist unvollständig. Viele große Provider, die vermutlich auch keine Einführung machen werden, tauchen dort nicht auf. Dies sei dazu nur am Rande erwähnt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rainer.D
    antwortet
    Ich weise noch mal auf die (hier im Forum) verbotene Liste hin, Kenner des Themas wissen was ich meine. Eine Auflistung welche Provider LE unterstützen, es planen oder nicht vorhaben es einzuführen. Es gibt in dieser Auflistung nur noch 14 Provider (weltweit) die es nicht einführen wollen, zu diesem kleinen Gruppe gehört die gesamte HE/Godaddy Firmengruppe, die Firmen sind dort jeweils einzeln aufgeführt, fasst man die Zusammen erkennt man dass ein fehlender LE-Support inzwischen ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist.

    Man sollte sich bei GoDaddy mal fragen ob es nicht eine Fehlentscheidung ist im Zeitalter des kostenfreien https an der bestehenden Strategie festzuhalten. Inzwischen sind ja diverse Reseller von DF weg gezogen, insbesondere auch aufgrund der Ereignisse in jüngerer Zeit, aber das LE-Thema ist sicherlich auch ein Punkt der eine entsprechende Entscheidung vereinfacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Was mich wundert sind die Preise die u.a. GoDaddy für SSL abrufen kann. Warum zahlt man soviel für ein SSL-Zertifikat?

    Rein technisch ist es doch egal ob LE oder was kostenpflichtiges. Bei den kostenpflichtigen ist meistens noch ein gewisser Wert versichert. Aber wodurch unterscheiden sich billige/kostenlose SSL-Zertifkate durch die teuren? Das einzige was mir da noch einfällt wäre der Verifizierungsprozess...

    Einen Kommentar schreiben:


  • rp_df
    antwortet
    df gehört nun eben zu GoDaddy. GoDaddy ist börsennotiert und muss Rendite produzieren. GoDaddy verkauft seine SSL-Zertifikate in Deutschland selbst für um die 80 EUR (aktuell erstes Jahr im Angebot für 66 EUR, Folgejahre dann 83 EUR). In den USA rufen die auch um die 70-80 EUR für Class-1-Zertifikate auf. Mit Blick auf die (ehemalige Premium-)Konzernmarke df fanden die deren SSL-Preise garantiert viel zu niedrig und haben eine Preiserhöhung aufgezwungen. Weil der Preisabstand zu den Preisen die GoDaddy verlangt, immer noch groß ist, dürfte die nächste Preiserhöhung nur eine Frage der Zeit sein. Weil die Zertifikate nun durch die zu GoDaddy gehörende Starfield im eigenen Haus erstellt werden, dürften die Kosten gen null gehen (vielleicht nicht für df aber für GoDaddy). Die reinste Lizenz zum Geld drucken. Das unterstützt man doch gern. Nicht.
    Zuletzt geändert von rp_df; 29.06.2019, 10:22. Grund: Fipptehler

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von wsp Beitrag anzeigen
    Auch df) sollte langsam eine Idee davon bekommen, was nächste Entscheidungen der Kunden sein könnte!
    Ich vermute, die Mitarbeiter*innen von df haben diese Idee ziemlich klar. Aber sie sind leider nicht die Entscheider, die die Richtung bestimmen. Wenn Entscheidungen dazu führen, dass ein Teil der Kunden sich anderweitig umsehen, dann sind das "Verluste", die die "Vorteile", die die Entscheider sehen, nur geringfügig schmälern.

    Unter welcher Zielsetzung würdest Du all Deinen Kunden z.B. 1 kostenloses Inklusivzertifikat anbieten, in dem Wissen, dass eine bestimmte Kundengruppe, die deutlich mehr als 1 Zertifikat benötigt, in heftige Schwierigkeiten kommt, weil sie diesen Cent-Artikel von Dir zu "marktüblichen Preisen" beziehen muss? Dabei hast Du ihnen schon was dafür abgeknöpft, dass ihre Server in Deutschland stehen. - Jetzt kannst Du überlegen, wieviel Du den Kunden noch abknöpfen kannst, wenn z.B. auch der Support wieder komplett in Deutschland stattfinden soll. Und diese Strategie kannst Du so lange erfolgreich fahren, wie diese Kundengruppe die Kosten eines Umzugs für höher einschätzt als die des weiteren Verbleibens.

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • wsp
    antwortet
    Zitat von fpielage Beitrag anzeigen
    Man kann andere nicht verstehen, wenn man sein eigenes Wertesystem zum Maßstab nimmt. Wie wäre es, von den Entscheidungen anderer auf das Wertesystem der Entscheider zu schließen, dass diese Entscheidungen als logisch, konsequent und richtig erscheinen läßt? Dann bekommt man auch eine Idee davon, was die nächsten Entscheidungen sein könnten - und was vermutlich nicht.

    Grüße
    fp
    Irgendwie schwer zu verstehen, was du mir da zu erklären versuchst... zuviel NLP genossen :-) ? Blicke echt nicht durch, ob du mir zustimmst oder df) :-)

    Ich muss nun mal MEIN Wertesystem und das meiner Kunden berücksichtigen, um MEINEN richtigen Dienstleister zu finden! Auch df) sollte langsam eine Idee davon bekommen, was nächste Entscheidungen der Kunden sein könnten! Und das sage ich als langjähriger Kunde (seit 2003), welcher den stetigen Vorsprungs-Verlust in Qualität & Innovation (den df) durchaus mal hatte) der letzten Jahre gegenüber der direkten Konkurrenz mit Besorgnis beobachtet...
    Zuletzt geändert von wsp; 29.06.2019, 08:54.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fpielage
    antwortet
    Zitat von wsp Beitrag anzeigen
    Full ACK! Das versteht kaum einer meiner Kunden... - und wir schon gar nicht!
    Man kann andere nicht verstehen, wenn man sein eigenes Wertesystem zum Maßstab nimmt. Wie wäre es, von den Entscheidungen anderer auf das Wertesystem der Entscheider zu schließen, dass diese Entscheidungen als logisch, konsequent und richtig erscheinen läßt? Dann bekommt man auch eine Idee davon, was die nächsten Entscheidungen sein könnten - und was vermutlich nicht.

    Grüße
    fp

    Einen Kommentar schreiben:


  • wsp
    antwortet
    Zitat von Rainer.D Beitrag anzeigen

    Absolut. Ein Anbieter sollte Kundenwünsche erfüllen und sie nicht ständig (unbegründet) abschmettern.

    Das Prinzip "Profitgier frisst Innovation" finde ich absolut schrecklich.

    Andere Anbieter standen vor der gleichen Entscheidung: Will ich ein wunderbares Projekt unterstützen, will ich innovativ sein, will ich meinen Kunden kostenfreies https ermöglichen - oder ist mir das alles egal weil der Profit das wichtiges überhaupt ist ...
    Full ACK! Das versteht kaum einer meiner Kunden... - und wir schon gar nicht!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rainer.D
    antwortet
    Zitat von Engholm Beitrag anzeigen
    Nach einem Jahr noch einmal nach einer Technik nachzuhaken, die anderswo zum Standard geworden ist, ist doch völlig legitim!?
    Absolut. Ein Anbieter sollte Kundenwünsche erfüllen und sie nicht ständig (unbegründet) abschmettern.

    Das Prinzip "Profitgier frisst Innovation" finde ich absolut schrecklich.

    Andere Anbieter standen vor der gleichen Entscheidung: Will ich ein wunderbares Projekt unterstützen, will ich innovativ sein, will ich meinen Kunden kostenfreies https ermöglichen - oder ist mir das alles egal weil der Profit das wichtiges überhaupt ist ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • jelox
    antwortet
    Zitat von Engholm Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich durch die Antwort allerdings in meinen Rückzug bestärkt, dass es hier eben für kleine Reseller nicht mehr attraktiv ist.
    Warum nur kleine Reseller?

    Bei Zertifikaten dürfte das Reselling ja auch nicht mehr so der Margenbringer sein. Die Messung von w3techs dürfte als Indikator für Marktanteile taugen
    https://w3techs.com/technologies/his...ertificate/all


    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X