Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erzungener Tarifwechsel 64-Bit Webhosting

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von zero81 Beitrag anzeigen
    Wir haben auch kürzlich ein Mail erhalten, wonach einer der zwei noch alten Tarife von uns im März auf 64-bit umgestellt werden soll. Ich habe aber den Tarifwechsel aber dann gleich selber durchgeführt, weil ich das sowieso machen wollte.
    Wobei es sich dabei um einen ManagedHosting Tarif handelt, wo mir jetzt keine großartigen Leistungsunterschiede zum alten Tarif aufgefallen wären. Der Auftrag dient bei uns fast ausschließlich als Entwicklungsserver, hierbei war das größte Problem das Limit von 1 Mio. Dateien, welches schon knapp überschritten war. Ich habe dann einige ältere Daten gelöscht und ein paar Quotas eingerichtet, aber gerade hier war es praktisch, mit einem FTP usw. auf alle Verzeichnisse zugreifen zu können.
    Selbst einen Tarifwechsel zu machen ist immer eine Option und kann jederzeit gerne selbst imitiert werden über das Kundenmenü.
    Zitat von zero81 Beitrag anzeigen
    Was ich mich aber jetzt frage, wir haben noch einen verbliebenen 32-bit Auftrag (Reseller Dedicated), wo wir noch keine Nachricht bezüglich Zwangsumstellung erhalten haben.
    Die Migration von Servertarifen wird noch dauern und ich kann dazu noch keine Details mitteilen. Wenn das konkreter wird, werden wir es natürlich auch umfangreich kommunizieren an die betroffenen Kunden.

    Zitat von zero81 Beitrag anzeigen
    Eigentlich warte ich bei dem Auftrag auf die Verfügbarkeit von PHP 5.6 und wollte dann auf einen 64-bit Tarif downgraden (Reseller Hosting Pro).
    Im Mail stand ja, dass es ein Legacy Addon gibt, welches die alten PHP Versionen zur Verfügung stellt, allerdings nur 6 Monate kostenlos. Heißt das jetzt, dass die Verfügbarkeit von PHP 5.6 usw., auf die ich mittlerweile schon über ein Jahr warte, allgemein mit Kosten verbunden sein wird?
    Was mich schon etwas stört, dass die Verfügbarkeit mit "bald" angekündigt wurde und ohne den Zusatz, dass diese Verfügbarkeit möglicherweise kostenpflichtig sein wird. Hier würde mich langsam etwas mehr Klarheit erwarten.
    Die alten PHP-Versionen werden wir zeitnah mit Hilfe unseres Partners CloudLinux zur Verfügung stellen. Das ist technisch soweit auch implementiert.

    Nachfolgend zusammengefasst mit aktuellem Stand:

    Welche Legacy-PHP-Versionen stehen als Tariferweiterung zur Verfügung?

    Zusätzlich zu den aktuellen PHP-Versionen können Sie PHP-Versionen nutzen, deren End of Life bereits erreicht ist. Die Nutzung dieser PHP-Versionen kann als aufpreispflichtige Tariferweiterung zu einem existierenden Auftrag hinzugebucht werden. Die Kosten der Tariferweiterung belaufen sich bei Shared-Hosting-Tarifen auf 1,99 Euro pro Monat, bei dedizierten Servern auf 9,99 Euro pro Monat.

    Derzeit können folgende Legacy-PHP-Versionen genutzt werden:
    • php56
    • php70
    • php71

    Im Falle eines Tarifwechsels von einem 32-Bit-System mit veralteten PHP-Versionen auf einen aktuellen Tarif stellen wir die Tariferweiterung Legacy PHP für sechs Monate kostenlos zur Verfügung. Ab dem siebten Monat wird die Tariferweiterung kostenpflichtig.
    Sie können also einen Tarifwechsel auch dann durchführen, wenn Sie in Ihrem 32-Bit-Tarif veraltete PHP-Versionen nutzen, ohne zunächst Zusatzkosten zu erzeugen.

    Wann wird eine PHP-Version zur Legacy-PHP-Version?

    DomainFactory passt den Life-Cycle einer PHP-Version an die Vorgaben der PHP Group an. Jede PHP-Version wird zwei Jahre lang vollumfänglich mit Updates versorgt, Sicherheitslücken werden geschlossen. Danach werden für ein weiteres Jahr nur noch kritische Sicherheitslücken geschlossen. Nach dem Ablauf dieses dritten Jahres hat die betreffende PHP-Version ihr End of Life (EoL) erreicht. Näheres finden Sie hier.
    EoL-PHP-Versionen können bei DomainFactory als Legacy PHP aufpreispflichtig genutzt werden.

    Sie finden das auch in unseren FAQ

    Eine Bestellung des Addons ist auch über das Kundenmenü in den Tarifen möglich über den Link "Tariferweiterung":

    Klicken Sie bitte auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2022-02-27_22h44_30.png
Ansichten: 1246
Größe: 421,3 KB
ID: 11003

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
    Es wäre schön wenn DF sich offiziell äußern würde wie lange die 32 Bit-Tarife überhaupt noch existieren und wann es die Zwangsupdates geben wird.

    Die Antwort "wissen wir nicht" wäre übrigens (für die Resellertarife) falsch, es gibt einen Termin.
    Bisher gibt es keinen festgelegten Endtermin insgesamt. Wir migrieren auch Bestandskunden, die jeweils mit entsprechende Ankündigungen darauf hingewiesen werden. Dort sind auch Endtermine genannt wie hier im Bespiel die Abschaltung der bisherigen domain*go Struktur mit dem 30.06.2022.

    Zu anderen Alt-Tarifen wird es jeweils auch Informationen dann an die jeweiligen Kunden geben.

    Es macht in unseren Augen absolut Sinn auf die neue technische Struktur zu setzen, die wir seit einigen Jahren entwickeln. Damit werden wir sehr zukunftsfähig sein und Ihnen bzw. allen ein starkes, stabiles und umfangreich ausbaufähiges Angebot liefern.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von fynalis Beitrag anzeigen
    Hallo,

    als langjähriger Kunde bin ich entsetzt. Ich habe den DomainGo-Tarif seit über 15 Jahren und nun kommt DomainFaktory mit einer drastischen Einschränkung der Leistungen, also einer Preiserhöhung. Ich zitiere aus der Email:
    • Folgende zusätzliche Sonderleistungen werden sich bei Ihnen verändern:
      • Inklusiv-Domains werden – je nach Zieltarif – kostenpflichtig
      • Der zusätzliche Inklusiv-Mailspace von 25GB entfällt
      • Die zusätzlichen 50 Datenbanken entfallen
      • Die zusätzlichen 100 Cronjobs entfallen
      • Die zusätzlichen 3 SSH Accounts (bei Domain*Go Basic), die zusätzlichen 3 SSH Accounts (bei Domain*Go Medium) und die zusätzlichen 2 SSH Accounts (bei Domain*Go Professional) entfalle
    • Der Wegfall der Sonderleistungen bedeutet, dass Sie die Standard-Leistungen des Zieltarifs erhalten.
    Sorry, aber geht man so mit langjährigen Kunden um? Sollten Bestandskunden am Ende nicht mehr gewollt sein? Dann muss man sich echt überlegen die Domains umzuziehen.

    Schade.
    Wir haben alte domain*go-Tarife Mitte 2016 vor gut 5,5 Jahren zur DomainFactory migriert mit nahezu unverändertem Umfang übernommen. Auch die Jahre vorher fanden keine großen Änderungen/Verteuerungen statt.

    Man kann also sehen, dass wir uns lange Zeit um möglichst wenig Veränderungen bei unseren Bestandskunden gesorgt haben. Leider können wir nun aber nicht mehr das so weiter fortführen und müssen die Diversifizierung der Tarife ablösen und setzen auf neue Struktur auf neuer technischer Plattform.

    Natürlich möchten wir Sie gerne als Kunden behalten, können aber die bisherigen Konditionen leider nicht mehr anbieten. Bitte schauen Sie sich das Angebot und unsere aktuellen Tarife genau an. Die Tarife sind sehr leistungsfähig und viele Kunden, die bereits gewechselt sind, sind sehr zufrieden. Wir würden uns freuen, Sie als Kunden behalten zu können!

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • zero81
    antwortet
    Wir haben auch kürzlich ein Mail erhalten, wonach einer der zwei noch alten Tarife von uns im März auf 64-bit umgestellt werden soll. Ich habe aber den Tarifwechsel aber dann gleich selber durchgeführt, weil ich das sowieso machen wollte.
    Wobei es sich dabei um einen ManagedHosting Tarif handelt, wo mir jetzt keine großartigen Leistungsunterschiede zum alten Tarif aufgefallen wären. Der Auftrag dient bei uns fast ausschließlich als Entwicklungsserver, hierbei war das größte Problem das Limit von 1 Mio. Dateien, welches schon knapp überschritten war. Ich habe dann einige ältere Daten gelöscht und ein paar Quotas eingerichtet, aber gerade hier war es praktisch, mit einem FTP usw. auf alle Verzeichnisse zugreifen zu können.

    Was ich mich aber jetzt frage, wir haben noch einen verbliebenen 32-bit Auftrag (Reseller Dedicated), wo wir noch keine Nachricht bezüglich Zwangsumstellung erhalten haben. Eigentlich warte ich bei dem Auftrag auf die Verfügbarkeit von PHP 5.6 und wollte dann auf einen 64-bit Tarif downgraden (Reseller Hosting Pro).
    Im Mail stand ja, dass es ein Legacy Addon gibt, welches die alten PHP Versionen zur Verfügung stellt, allerdings nur 6 Monate kostenlos. Heißt das jetzt, dass die Verfügbarkeit von PHP 5.6 usw., auf die ich mittlerweile schon über ein Jahr warte, allgemein mit Kosten verbunden sein wird?
    Was mich schon etwas stört, dass die Verfügbarkeit mit "bald" angekündigt wurde und ohne den Zusatz, dass diese Verfügbarkeit möglicherweise kostenpflichtig sein wird. Hier würde mich langsam etwas mehr Klarheit erwarten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Es wäre schön wenn DF sich offiziell äußern würde wie lange die 32 Bit-Tarife überhaupt noch existieren und wann es die Zwangsupdates geben wird.

    Die Antwort "wissen wir nicht" wäre übrigens (für die Resellertarife) falsch, es gibt einen Termin.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fynalis
    hat ein Thema erstellt Erzungener Tarifwechsel 64-Bit Webhosting.

    Erzungener Tarifwechsel 64-Bit Webhosting

    Hallo,

    als langjähriger Kunde bin ich entsetzt. Ich habe den DomainGo-Tarif seit über 15 Jahren und nun kommt DomainFaktory mit einer drastischen Einschränkung der Leistungen, also einer Preiserhöhung. Ich zitiere aus der Email:
    • Folgende zusätzliche Sonderleistungen werden sich bei Ihnen verändern:
      • Inklusiv-Domains werden – je nach Zieltarif – kostenpflichtig
      • Der zusätzliche Inklusiv-Mailspace von 25GB entfällt
      • Die zusätzlichen 50 Datenbanken entfallen
      • Die zusätzlichen 100 Cronjobs entfallen
      • Die zusätzlichen 3 SSH Accounts (bei Domain*Go Basic), die zusätzlichen 3 SSH Accounts (bei Domain*Go Medium) und die zusätzlichen 2 SSH Accounts (bei Domain*Go Professional) entfalle
    • Der Wegfall der Sonderleistungen bedeutet, dass Sie die Standard-Leistungen des Zieltarifs erhalten.
    Sorry, aber geht man so mit langjährigen Kunden um? Sollten Bestandskunden am Ende nicht mehr gewollt sein? Dann muss man sich echt überlegen die Domains umzuziehen.

    Schade.
Lädt...
X