Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kontakt zur Geschäftsführung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Es kann doch nicht darum gehen, die GF direkt zu erreichen. Das ist "nur" ein Ego Problem, also die Frage, "bin ich so wichtig, dass sogar die GF mit mir spricht"... Es geht aber sehr wohl darum, ob die Kund:innen und die Wünsche und Probleme ernst genommen werden und auf Entscheidungsebene auch gehört werden. Dazu gibt es zwar seitens Herrn Dornblut immer wieder Versicherungen, aber zumindest aus meiner Sicht und der anderer langjähriger (jetzt ehemaliger) Kund:innen wird das nicht deutlich. Simples Beispiel: der Synergieeffekt bei den SSL Zertifikaten bestand in einer mehrfachen Preiserhöhung statt der Einführung von Let's Encrypt. Ich kann einfach nicht glauben, dass alle Reseller und großen Kund:innen, die nicht im Forum aktiv waren / sind, sich das so gewünscht haben.
    Zuletzt geändert von Benutzername; 24.03.2021, 11:03.
    Es grüßt freundlich
    Ihr Benutzername

    Kommentar


      #17
      Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
      Dem muss ich widersprechen. Klar, Kleinigkeiten wurden von den entsprechenden Mitarbeitern erledigt. Bei grösseren Dingen, und sei es nur ein Serverausfall (oder die Orga RZ-Umzug damals), hatte ich auch schon mehrfach Herrn Wolfram am Apparat. Mit dem konnte man sogar telefonisch über Gutschriften verhandeln.
      Wer war noch mal Herr Wolfram? Ist das einer der GF?
      Es grüßt freundlich
      Ihr Benutzername

      Kommentar


        #18
        Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
        Wer war noch mal Herr Wolfram? Ist das einer der GF?
        Ehemaliger GF, ich meine der, der nach dem Aufkauf durch HostEurope dran war.....die haben in den letzten Jahren so oft gewechselt wie manche Ihre Unterhosen....
        Markus
        ---
        https://www.facebook.com/markus.weber.180410

        Kommentar


          #19
          Zitat von Salorius Beitrag anzeigen
          Die haben doch tatsächlich entdeckt, das sie ihre login-Prozeduren erheblich sicherer gestalten, wenn man den User ERST seinen Account Namen geben lässt, diesen dann verifiziert, ob er überhaupt da ist und erst bei Vorhandensein des Accounts dann die Passworteingabe abfordert.
          Was soll daran sicherer sein, wenn man somit weiß, ob ein Benutzername überhaupt existiert? 🙄

          Außerdem hindert das einen Angreifer absolut nicht daran, trotzdem einen Brute-Force-Angriff zu fahren.

          Kommentar


            #20
            Zitat von killerbees19 Beitrag anzeigen
            Was soll daran sicherer sein, wenn man somit weiß, ob ein Benutzername überhaupt existiert? 🙄

            Außerdem hindert das einen Angreifer absolut nicht daran, trotzdem einen Brute-Force-Angriff zu fahren.
            Bei vielen mir bekannten Systemen, bei denen diese zweiteilung passiert, hat das auch eher Migrationsgründe. Im ersten Schritt wird der Benutzer abgefragt, dann kann nachgesehen werden, ob dieser überhaupt ein mehrstufiges Anmeldesystem aktiviert hat und erst danach kommt dann entweder kenntwort abfrage oder andere Abfragen. Vermutlich ist das bei den "großen" auch nicht anders, zumal ich zu Beginn nicht überall 2fa aktiviert hatte ( und bei manchen auch nicht habe, da ich mich nicht mit google Diensten authentifizieren möchte, dort aber nichts anderes angeboten wird z.B.).

            Es grüßt freundlich
            Ihr Benutzername

            Kommentar


              #21
              Zitat von masterframe Beitrag anzeigen
              Angeblich gibt es aber zum Beispiel bei Amazon die Möglichkeit Jeff Bezos direkt unter [email protected] zu kontaktieren.
              Probier doch mal [email protected] 😊
              Hinter solche Adresse stehen dann ja immer Büros, die entsprechend Sortierungen vornehmen. Klar, es ist nicht unmöglich das auch das Top-Management da mal antwortet bzw. Kontakt aufnimmt.- Man muss aber einfach unterscheiden, wer welche Aufgabe hat. Klar, es kommt gut an und kann auch eine gute Werbung sein. Ich glaube die beste Möglichkeit ist es über Twitter/LinkedIn oder hierzulande XING Kontakt mit solchen Leute aufzunehmen und viel Glück gehört dann auch dazu. Natürlich allgemein gesehen, es ist keine Aufforderung das beim GoDaddy Management zu tun. CEO von GoDaddy ist übrigens seit einiger Zeit Aman Bhutani:

              https://de.godaddy.com/company/about#ourteam

              Mit freundlichen Grüßen

              Nils Dornblut

              Blog - Facebook - Twitter
              Communitybetreiber: domainfactory GmbH
              Impressum / Pflichtangaben

              Kommentar


                #22
                Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
                Es kann doch nicht darum gehen, die GF direkt zu erreichen. Das ist "nur" ein Ego Problem, also die Frage, "bin ich so wichtig, dass sogar die GF mit mir spricht"... Es geht aber sehr wohl darum, ob die Kund:innen und die Wünsche und Probleme ernst genommen werden und auf Entscheidungsebene auch gehört werden. Dazu gibt es zwar seitens Herrn Dornblut immer wieder Versicherungen, aber zumindest aus meiner Sicht und der anderer langjähriger (jetzt ehemaliger) Kund:innen wird das nicht deutlich. Simples Beispiel: der Synergieeffekt bei den SSL Zertifikaten bestand in einer mehrfachen Preiserhöhung statt der Einführung von Let's Encrypt. Ich kann einfach nicht glauben, dass alle Reseller und großen Kund:innen, die nicht im Forum aktiv waren / sind, sich das so gewünscht haben.
                Dass man sich Let's Encrypt wünscht, ist schon damals den Gründern der DomainFactory bekannt gewesen. Das ist in dem Sinne keineswegs ein Kommunikationsproblem, sondern hat andere Gründe, wie mehrfach besprochen.

                Mit freundlichen Grüßen

                Nils Dornblut
                Blog - Facebook - Twitter
                Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                Impressum / Pflichtangaben

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von wecotec Beitrag anzeigen

                  Ehemaliger GF, ich meine der, der nach dem Aufkauf durch HostEurope dran war.....die haben in den letzten Jahren so oft gewechselt wie manche Ihre Unterhosen....
                  Die Strukturen diesbezüglich haben sich oft geändert, wie in größeren Konzernen durchaus üblich, das ist richtig. Der Aufkauf erfolgte durch die Host Europe Group und der erste Geschäftsführer danach war Peter Müller. Danach kam dann Stephan Wolfram.

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Nils Dornblut
                  Blog - Facebook - Twitter
                  Communitybetreiber: domainfactory GmbH
                  Impressum / Pflichtangaben

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X