Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RolfGrisu

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RolfGrisu
    antwortet
    Das hatte ich auch so verstanden :-) Vielen Dank.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von RolfGrisu Beitrag anzeigen
    Bei Ablauf des Zertifikats erfordert das regelmäßig manuelle Eingriffe, die es zu vermeiden gilt.
    Bei der von Ihnen favorisierten Methode kann es durchaus auch zu Problemen kommen, die Sie nicht alle direkt vermeiden können. Wenn Sie beispielsweise ein Zertifikat mit einer Laufzeit von 2 Jahren erwerben, sollte das sich doch durchaus vom Aktualisierungsaufwand in Grenzen halten. Aber natürlich vollkommen Ihre Sache, ich wollte nur versuchen Lösungen aufzuzeigen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • RolfGrisu
    antwortet
    Bei Ablauf des Zertifikats erfordert das regelmäßig manuelle Eingriffe, die es zu vermeiden gilt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von RolfGrisu Beitrag anzeigen
    Mit dieser Struktur kann man kein Zertifikat für myDomain.org von LetsEnrypt erwerben. Vielleicht lassen sich weitergehende Probleme organisatorisch lösen, in der aktuellen Testphase ist das aber ein rein technisches Problem.
    Und wenn sie einfach ein anderes Zertifikat käuflich erwerben? Das sollte doch installierbar sein. und im Vergleich zum Aufwand für Alternativlösungen ggf. eine Möglichkeit darstellen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • RolfGrisu
    antwortet
    Ich nutze keine Ressourcen von DF sondern lediglich den Dienst "DomainManager". Damit versuche ich eine 2nd-Level-Domain auf mein eigenes (DSL-)Gateway zu lenken. Das Zertifikat ist für dahinter liegende Ressourcen. Das funktioniert grundsätzlich für 3rd-Level-Domains, nicht aber für 2nd-Level-Domains.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wecotec
    antwortet
    Zitat von RolfGrisu Beitrag anzeigen
    Mit dieser Struktur kann man kein Zertifikat für myDomain.org von LetsEnrypt erwerben. Vielleicht lassen sich weitergehende Probleme organisatorisch lösen, in der aktuellen Testphase ist das aber ein rein technisches Problem.
    Zertifikate von LetsEncrypt sind bei DF nicht möglich
    Zuletzt geändert von wecotec; 29.11.2019, 10:13.

    Einen Kommentar schreiben:


  • RolfGrisu
    antwortet
    Mit dieser Struktur kann man kein Zertifikat für myDomain.org von LetsEnrypt erwerben. Vielleicht lassen sich weitergehende Probleme organisatorisch lösen, in der aktuellen Testphase ist das aber ein rein technisches Problem.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von RolfGrisu Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    habe heute mit dem DomainManager eine 2nd-level-Domain eingerichtet und über die "Nameserver-Einstellungen" einen cname auf *.[myDomain].org nach [myDynDNS-Name] (=vorhandene 3rd-level-Domain-) eingerichtet. Das funktioniert soweit sehr gut, bei einem ping nach "www.myDomain.org" wird die IP von myDynDNS-Name aufgelöst.

    Meine Frage dazu: kann man es einrichten, dass ein Ping auf myDomain.org ebenfalls die IP von www.myDomain.org zurück gibt? Derzeit wird "twilight.ispgateway.de (2a00:1158:0:100::14)" zurück geliefert. Ich habe bereits versucht in "Nameserver-Einstellungen" für [myDomain].org als "abweichendes Ziel" die vorhandene 3rd-level-DynDNS-Adresse zu hinterlegen, es werden im Dialog aber nur IP-Adressen akzeptiert.

    Hintergrund: ich suche einen DynDNS-Service für meinen DSL-Anschluss mit einer 2nd-level-Domain.
    Was ist denn das Problem an dem Ping-Ergebnis? Optisch oder technisch begründet?

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lukas M.
    antwortet
    Nur händisch oder das Kundenmenü z.B. mit curl. Ist aber nicht unbedingt erwünscht so weit ich das im alten Forum mitbekommen habe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • RolfGrisu
    antwortet
    Zitat von Lukas M. Beitrag anzeigen
    Kurz:
    Nein. Bzw. nur, wenn du den A-Record manuell bei IP-Wechsel setzt.
    wie könnte ich "den A-Record bei IP-Wechsel setzen"?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lukas M.
    antwortet
    Der Hintergrund warum kein CNAME für example.com möglich ist:
    Ein CNAME hat die Vorraussetzung dass kein anderer Eintrag daneben existieren darf. Da die Second-Level-Domain aber einige Einträge technisch braucht geht es nicht.

    Kurz:
    Nein. Bzw. nur, wenn du den A-Record manuell bei IP-Wechsel setzt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • RolfGrisu
    hat ein Thema erstellt RolfGrisu.

    RolfGrisu

    Hallo Forum,

    habe heute mit dem DomainManager eine 2nd-level-Domain eingerichtet und über die "Nameserver-Einstellungen" einen cname auf *.[myDomain].org nach [myDynDNS-Name] (=vorhandene 3rd-level-Domain-) eingerichtet. Das funktioniert soweit sehr gut, bei einem ping nach "www.myDomain.org" wird die IP von myDynDNS-Name aufgelöst.

    Meine Frage dazu: kann man es einrichten, dass ein Ping auf myDomain.org ebenfalls die IP von www.myDomain.org zurück gibt? Derzeit wird "twilight.ispgateway.de (2a00:1158:0:100::14)" zurück geliefert. Ich habe bereits versucht in "Nameserver-Einstellungen" für [myDomain].org als "abweichendes Ziel" die vorhandene 3rd-level-DynDNS-Adresse zu hinterlegen, es werden im Dialog aber nur IP-Adressen akzeptiert.

    Hintergrund: ich suche einen DynDNS-Service für meinen DSL-Anschluss mit einer 2nd-level-Domain.
Lädt...
X