Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Domain bei Provider frei, nach Bestellung Mitteilung das die Domain vergeben ist

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Domain bei Provider frei, nach Bestellung Mitteilung das die Domain vergeben ist

    Hallo,

    ich habe folgende Frage, vielleicht kann mir jemand Rat geben.

    Ich wollte eine Domain kaufen.
    Bei allen Anbietern wurde angezeigt, das diese Domain bereits vergeben ist.

    Beim direkten Aufruf der Domain über den Webbrowser kam eine Baustellenseite, auf der stand, das diese Domain über einen "gewissen Domainanbieter" registriert wurde.

    Auf dem Shop (Domains+Hosting) des "gewissen Anbieters" wurde diese Domain aber als "frei" angezeigt.

    Also bestelle ich die Domain dort und erhalte daraufhin eine Bestellbestätigung vom "gewissen Domainanbieter".
    Nach 1 Stunde erhalte ich wieder eine Mail des "gewissen Domainanbieters" in der er mir mitteilt, das die Domain bereits vergeben ist.

    Nun, das kann ja gut sein, aber es sieht so für mich aus, als ob der "gewisse Domainanbieter" diese Domain für sich registriert hatte (Pool), und er sie aber nicht hergeben will, zumal sie auf sed* zum Verkauf angeboten wird.

    Klar schreibt er in seiner Bestellbestätigung, das der Auftrag erst gültig ist, wenn die Domain auf mich registriert wurde, und in den AGB's schreibt er, das eine Registrierung bei der jeweiligen Vergabestelle nicht garantiert werden kann, aber wenn die Domain auf ihn selbst registriert wurde, wäre die Sache doch nicht in Ordnung oder?

    Was meint ihr dazu?







    #2
    Wenn eine Domain bei mehreren Anbietern als "registriert" angezeigt wird und bei 1 Anbieter nicht, dann würde ich der Mehrheit trauen. Du kannst dann den Eigentümer ausfindig machen und in Preisverhandlungen gehen - oder Du suchst Dir gleich eine andere frei Domain.

    Grüße
    fp
    2002: RP10 > 2011: RS XL4 > 2019: DomainManager

    Kommentar


      #3
      Wenn eine Baustellenseite auf der Domain existiert ist die Domain definitiv belegt. Eine freie Domain löst im Nameserver nicht auf und erzeugt eine entsprechende Fehlermeldung im Browser.
      Markus
      ---
      https://www.facebook.com/markus.weber.180410

      Kommentar


        #4
        Zitat von wecotec Beitrag anzeigen
        Eine freie Domain löst im Nameserver nicht auf und erzeugt eine entsprechende Fehlermeldung im Browser.
        Es sei denn, du nutzt einen Telefon-/Internet-Anbieter, (bzw. dessen Nameserver,) welcher dir als "besondere Hilfe" seine "Empfehlungen" für das weitere Surfen im Netz anbietet. (Also bezahlte Werbeanzeigen.)

        Aber zurück zum Thema: Ich schaue nur bei Anbietern, die mir 100% seriös erscheinen, nach ob eine Domain noch frei ist. Am Besten gleich bei den offiziellen Registrierungsstellen. Bei z. B. ".de" also bei denic.de.
        Nenne mich paranoid, aber ich denke mir immer, dass es da auch ein paar schwarze Schafe gibt, die sich anschauen was da abgefragt wurde und dann bei lohnend erscheinenden freien Domainnamen selbst zugreifen, um die Domains dann für teuer Geld anzubieten.

        Kommentar


          #5
          Zitat von _top_ Beitrag anzeigen
          Es sei denn, du nutzt einen Telefon-/Internet-Anbieter, (bzw. dessen Nameserver,) welcher dir als "besondere Hilfe" seine "Empfehlungen" für das weitere Surfen im Netz anbietet. (Also bezahlte Werbeanzeigen.)
          OT: Auch der magentafarbene Riese macht das nach eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur und einer Anzeige seit Mai 19 nicht mehr.

          Kommentar


            #6
            Danke für die vielen Antworten.

            Nun, ich habe den Verdacht, das der Provider die Domain selbst besitzt, da sie nur bei ihm als "frei und bestellbar" angezeigt wurde.
            Zudem wird die Domain bei sed*.de zum Verkauf angeboten.
            Beim direkten Browseraufruf des Domainnamens kommt eine Baustellenseite, auf der steht, das die Domain im Kundenauftrag reserviert wurde, und der Name des betreffenden Provider steht auch dabei.

            Als ich nun wieder direkt auf der Homepage dieses Providers die Domain zur Suche aufrief, scheint sie nun in der Liste mit dem Hinweis, das sie zum Verkauf angeboten wird, und man den Provider kontaktieren solle, er würde das Gebot an den Domaininhaber weiterleiten.
            Ich hab sogar ein Gebot dorthin geschickt, aber der Provider antwortet nicht.

            Klar verweist der Provider auf seine AGB's, in der es heisst, das nicht garantiert werden kann, ob eine Domain auch tatsächlich frei ist, und der Vertrag erst mit der Domainzuteilung zustande käme.
            Aber ich habe die Domain ja mit Warenkorb und Bestellbestätigung schon mehrmals bein diesem Provider gekauft.

            Und wenn er selbst Eigentümer dieser Domain ist, ist es dann doch nicht mehr korrrekt, was er da tut oder nicht?

            Ich möchte diese Domain eigentlich schon seit 10 Jahren.

            Bei der Denic-Whois-Abfrage steht bei der Domain: Letzte Aktualisierung 2012
            Zuletzt geändert von rasjoe; 02.04.2020, 09:59.

            Kommentar


              #7
              Hallo rasjoe,

              Sie werden da wohl leider kaum Details herausfinden können. Hier bleibt nur die Möglichkeit via Angebot nachzufragen. Rechtlich sehe ich da kaum eine Handhabe.

              Mit freundlichen Grüßen

              Nils Dornblut
              Blog - Facebook - Twitter
              Communitybetreiber: domainfactory GmbH
              Impressum / Pflichtangaben

              Kommentar

              Lädt...
              X