Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DF-Mailinglisten an T-Online-Empfänger stark verzögert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nils Dornblut
    antwortet
    Hallo Joachim,

    wir stimmen unser Setup und die möglichen Verbesserungen natürlich immer ab. Ein paar Details finden Sie auch oben im Thread. Es ist natürlich in unserem ureigenen Interesse unsere E-Mails richtig übergeben zu bekommen. Sollte es zu Schwierigkeiten kommen, schauen wir natürlich nach der Ursache und analysieren selbstverständlich auch bestehende Maßnahmen dahingehen, ob noch weiteres Potenzial für Verbesserung besteht. Das ist auch ein stetiges Geschäft und bedarf durchaus Anpassungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim
    antwortet
    Hallo Herr Dornblut, angesichts der offenbar viele Kunden bedrängenden Probleme bleibt Ihre Äußerung doch sehr im Allgemeinen. Deshalb nochmal konkret nachgefragt: Haben Sie mit T-Online-Technikern verifiziert, dass Ihre Konfigurationsparameter den von T-Online empfohlenen Einstellungen entsprechen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Hallo Joachim,

    vielen Dank für den Hinweis. Solche üblichen Dinge beachten wir natürlich. Auch haben wir durchaus zu vielen Providern gute Kontakte und versuchen da im direkten Gespräch Lösungen zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim
    antwortet
    T-Online weist im FAQ für Serverbetreiber auf das Problem und eine mögliche Lösung hin:
    4.5 Warum kommen die E-Mails unserer Kunden nur verzögert bei t-online.de-Adressen an?
    Wird die Einlieferung von E-Mails Ihrer Server häufig mit einem temporären Fehler ("421 Maximum parallel connections for your IP-Address reached") verzögert, so heißt dies, dass vom einliefernden Sender zu viele gleichzeitige Verbindungen zu unseren Servern aufgebaut wurden. Zu dem Zeitpunkt, zu dem Ihr System diese Fehlermeldung erhält, bestehen also bereits mehrere Verbindungen, über die E-Mails übertragen werden. Konfigurieren Sie Ihre/n Mailserver bitte so, dass nicht für jede E-Mail eine neue Verbindung aufgebaut wird bzw. die Anzahl über eine Verbindung zu übertragender Nachrichten nicht unnötig beschränkt wird. (Stichworte: "peer concurrency" und "destination concurrency")
    https://postmaster.t-online.de/index.html#t4.5

    Vielleicht lassen sich die Zustellprobleme durch die beschriebene Konfigurationsänderung aus der Welt schaffen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • [headcrash]
    antwortet
    Zustellprobleme zu T-Online gibt es wirklich nicht nur bei DF, das beobachten wir auch bei anderen Anbietern immer wieder die letzten Wochen und Monate.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stülpner Karl
    antwortet
    Hallo,

    wir sind dienstlich auch von diesem Problem betroffen und das sorgt gerade für einigen Ärger mit einem externen Vertriebler. Dieser hat bisher immer die dienstlichen Mails auf sein T-Online-Konto bekommen. Seit geraumer Zeit hat er auch große Probleme mit Verzögerungen von mehreren Stunden, zum Teil kommen die Mails erst am nächsten Tag. Das ist besonders ärgerlich, wenn er dringend Zuarbeit per Mail braucht, wenn er gerade bei einem Kunden ist. Da hilft es dann nicht, wenn die Mail Stunden später ankommt. Ich habe selbst meine private Domain bei DF und von dort kommen die Mails auch nur stark verzögert an.
    Ist da jetzt eine Lösung in Sicht?
    Danke!
    Stülpner Karl

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marcel Kaufmann
    antwortet
    Hallo zusammen,

    bitte nennen Sie hier keine Fremdanbieter. Dies ist ein providerspezifisches Forum, in dem wir keine Äußerungen über andere Provider lesen möchten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dfnutzer53115
    antwortet
    Hallo,
    ich habe es mit dem SPF versucht (bin allerdings Laie und kann nicht beurteilen ob mir da ein Fehler unterlaufen ist). In jedem Fall ist das Problem nicht gelöst worden. Ob das Problem bei DF liegt oder T-Online, kann ich auch nicht beurteilen. In jedem Fall wurde bei uns von den betroffenen Teilnehmern ein solcher Druck gemacht, dass wir auf eine andere Mailingliste bei einem anderen Anbieter umgestiegen sind. Mal schauen, ob das besser geht. Eine Kollegin, die zu ****** bzw. ****** Mailinglisten gewechselt war, meinte allerdings, da würde es auch Zustellprobleme geben. Schade, eigentlich hatten wir die Mailingliste über 10 Jahre erfolgreich und ohne Probleme bei DF betrieben. Weswegen ich vermute, dass T-Online die Schuldigen sind, aber das hilft ja leider nicht, wenn Listenteilnehmer komplett ausrasten... Da muss man dann leider wechseln.
    Zuletzt geändert von Marcel Kaufmann; 10.10.2019, 09:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JensK_2
    antwortet
    Zitat von masterframe Beitrag anzeigen
    Füge mal den Mailinglisten-Server zu deinem SPF Record hinzu.
    Eventuell hilft das.
    Am SPF-Record liegt es unseres Erachten nicht. Der ist bei uns mit include:ispgateway.de vorhanden, wodurch auch die IPs von den Mailinglistenservern abgedeckt sind.

    Zitat von codecepts Beitrag anzeigen
    Hat die Prüfung im Fall von JensK_2 etwas erbracht?
    Der Ticketverlauf war sehr unbefriedigend. Zunächst hieß es nur:

    Zitat von DF-Technik
    Die Server der ******* waren nicht erreichbar und es konnte keine E-Mail ausgeliefert werden.

    [email protected] R=dnslookup T=remote_smtp defer (-53): retry time not reached for any host for 't-online.de'

    Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten bei Ihnen.
    Dabei wurde übersehen, dass es sich nicht um einen Einzelfall, sondern um ein größeres Problem handelt. Im weiteren Verlauf hieß es dann:

    Zitat von DF-Technikt
    Es kann vorkommen, das aufgrund zu vieler gleichzeitiger Verbindungsanfragen an T-online, die Mails nicht zugestellt werden. (Maximum parallel connections) Dies wird dann alle 25 min erneut versucht. Die Mails wurden in diesem Fall alle spätestens nach 1 Tag zugestellt.
    "Es kann vorkommen" ist allerdings eher die Regel, als die Ausnahme. Und die Aussage in Bezug auf den einen Tag ist auch falsch, da unsere Header auch wesentlich längere Zustellzeiten ausweisen:

    Code:
    Received: from mailin79.aul.t-online.de ([172.20.26.78])
        by ehead20b01.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP id eFT9H8Fue11XJQAAiQKaNA;
        Fri, 13 Sep 2019 12:26:09 +0200
    Received: from ml-cgn06.ispgateway.de ([80.67.18.58]) by mailin79.aul.t-online.de
        with (TLSv1.2:ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384 encrypted)
        esmtp id 1i8imF-3tTxrM0; Fri, 13 Sep 2019 12:26:07 +0200
    Received: from localhost ([127.0.0.1] helo=ml-cgn06.ispgateway.de)
        by ml-cgn06.ispgateway.de with esmtp (Exim 4.92.2)
        (envelope-from <[email protected]06.ispgateway.de>)
        id 1i7Geo-0000vR-HE
        for [email protected]; Mon, 09 Sep 2019 12:12:26 +0200
    Code:
    Received: from mailin76.aul.t-online.de ([172.20.26.74])
        by ehead20b01.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP id CSJ4M5aBhF3WuAAAiQKaNA;
        Fri, 20 Sep 2019 09:36:54 +0200
    Received: from ml-cgn06.ispgateway.de ([80.67.18.58]) by mailin76.aul.t-online.de
        with (TLSv1.2:ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384 encrypted)
        esmtp id 1iBDTK-2k832O0; Fri, 20 Sep 2019 09:36:54 +0200
    Received: from localhost ([127.0.0.1] helo=ml-cgn06.ispgateway.de)
        by ml-cgn06.ispgateway.de with esmtp (Exim 4.92.2)
        (envelope-from <[email protected]06.ispgateway.de>)
        id 1i9nJ0-0005bn-Tn
        for [email protected]; Mon, 16 Sep 2019 11:28:22 +0200
    Letztlich wurde das Ticket mit dieser Antwort geschlossen:

    Zitat von DF-Technik
    Die Verzögerungen des Mailversands wird von einem Rate-Limit verursacht, welches t-online.de einsetzt. Da wir auf dieses Limit keinen Einfluss haben, sind die Möglichkeiten zur Verbesserung unsererseits hier sehr eingeschränkt. Wir arbeiten derzeit an einer Verbesserung des Problems. Hierzu können wir jedoch leider keinen Erfolg versprechen.
    Die angesprochene Verbesserung konnten wir bis heute nicht feststellen. Dass es die angesprochenen Limits seitens T-Online gibt, mag ohne weiteres sein. Warum funktioniert aber ein Versand über die normalen SMTP-Server sslout.df.eu problemlos und zeitnah und was machen die Mailinglistenserver anders? Wir hatten mehrere Tage per Skript alle 10-20 Minuten Mails über eine Testmailingliste sowie parallel direkt über sslout.df.eu E-Mails an T-Online-Empfänger verschickt. Die direkten Mails kamen immer sofort an.

    Wir erwarten ja keine Zustellung der E-Mails im Sekundenbereich. Und Einzelfälle (!!) einer verzögerten Zustellung kann es immer mal geben. Hier liegt aber ein systematisches Problem mit Zustelldaeuern im Bereich von vielen Stunden bis Tagen vor. Für eine Diskussionsmailingliste ist das unbrauchbar (und wir hängen noch aus anderen Gründen in einem alten Tarif, in dem wir für den Traffic zusätzlich bezahlen...)

    Inzwischen sind wir am Überlegen, für unsere kleinen Mailinglisten einen Mailman-Server selbst zu hosten, da wir hier seitens Domainfactory bedauerlicherweise keine Verbesserung mehr erwarten .

    Einen Kommentar schreiben:


  • codecepts
    antwortet
    Ich kann das gleiche Problem feststellen. Es handelt sich in meinem Fall um einen Verteiler auf ml-cgn05.ispgateway.de.
    Während Mails an andere Provider sofort ausgeliefert werden, benötigen einzelne Mails an T-Online Stunden bis Tage.

    Ich habe die Vermutung, es könnte daran liegen, dass große Mengen vom Mailman aufgehaltene und an den Moderator weitergeleitete Spam-Mails mehrerer Listenbetreiber dafür gesorgt haben, dass T-Online alle Mails von (ml-cgn05.) ispgateway.de stärker filtert. Die Neuerung wäre in dem Fall die neuerdings andere Domain nach dem Wechsel der Server.
    Eventuell ebenfalls relevant: nicht nur Mails, die verteilt werden, sondern auch vom Mailman selbst versendete Mails wie Abbestellungsbenachrichtigungen, kommen bei T-Online teilweise verzögert an.

    Hat die Prüfung im Fall von JensK_2 etwas erbracht?
    Kann domainfactory als Mailserver-Betreiber eventuell beim T-Online Postmaster etwas erreichen oder erfragen, ob eine schlechte Reputation vorliegt? https://postmaster.t-online.de
    Sicherlich wäre es im Interesse aller Kunden, wenn dies behoben wird, sollte das der Falls ein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Füge mal den Mailinglisten-Server zu deinem SPF Record hinzu.
    Eventuell hilft das.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dfnutzer53115
    antwortet
    Hallo,
    wir haben im August und September erheblichen Unmut von Listen-Teilnehmern wegen fehlender/nicht angekommener/verspäteter E-Mail feststellen müssen und teilweise dadurch auch Probleme in der Durchführung von Abstimmungsprozessen bekommen. Wir dachten zunächst, das läge vielleicht daran, dass T-Online zu starke Spam-Filter hat und Mailinglisten bzw. Mailinglisten von Domainfactory hier irgendwie als Spam gelistet werden. Das hier im Forum hört sich aber danach an, als sei das Problem verbreiteter als wir dachten. Jetzt die Frage: spricht etwas dennoch dafür, dass der Schwarze Peter bei T-Online.de liegt oder kann es sein, dass Domainfactory selbst Auslieferungsprobleme hat?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marcel Kaufmann
    antwortet
    Hallo Jens,

    Zitat von JensK_2 Beitrag anzeigen
    Gern können wir weitere Header mit den benötigten Angaben im vorgenannten Ticket einreichen. Wir würden allerdings aufgrund unserer Auswertungen vermuten, dass auf dem Mailinglistenservern die Mailqueue mindestens zu T-Online mit mehren Stunden alten Mails gefüllt sein müssten.
    Sobald uns die Angaben vorliegen, werden wir diese entsprechend prüfen. Eine Prüfung von Logs kann immer und ausschließlich nur mit einer authentifizierten Anfrage aus dem Kundenmenü (admin.df.eu) und der genannten Angaben durchgeführt werden. Ohne diese Angaben führen wir keine Prüfung diesbezüglich durch und bitten daher um Verständnis!

    Einen Kommentar schreiben:


  • JensK_2
    antwortet
    Gern können wir weitere Header mit den benötigten Angaben im vorgenannten Ticket einreichen. Wir würden allerdings aufgrund unserer Auswertungen vermuten, dass auf dem Mailinglistenservern die Mailqueue mindestens zu T-Online mit mehren Stunden alten Mails gefüllt sein müssten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marcel Kaufmann
    antwortet
    Hallo Jens,

    gerne kann der Sachverhalt erneut geprüft werden, wofür jedoch ein aktuelles Beispiel, in einer authentifizierten Anfrage aus dem Kundenmenü (admin.df.eu), benötigt wird. Hierbei werden die folgenden Angaben benötigt:

    - Absender
    - Empfänger
    - Sendezeitpunkt

    Beachten Sie bitte, dass uns Logs generell nur 3 Tage vorliegen und diese dann verworfen werden. Zudem können Sie uns auch noch einen aktuellen Header einer verzögerten E-Mail zukommen lassen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X