Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Domainfactory und "Klimaneutralität"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von Lukas M. Beitrag anzeigen
    Aber es gibt GAR KEIN eigenes RZ mehr gibt habe ich nicht mitbekommen. Alles nur noch GoDaddy/HE? Oo
    Also wenn wir es mit früher vergleichen, ist es jetzt so, dass wir nahezu nur auf konzerneigene Rechenzentren setzen. Das Thema ESG ist uns als Konzern wichtig und wird denke ich noch wichtiger werden. Daher gibt es auch entsprechende Publikationen:

    https://www.godaddy.com/godaddy-for-good/sustainability

    Ein Auszug:

    Klicken Sie bitte auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2021-12-18_22h44_17.png
Ansichten: 82
Größe: 210,8 KB
ID: 10578

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lukas M.
    antwortet
    Zitat von masterframe Beitrag anzeigen
    dF hat schon lange kein „eigenes“ Rechenzentrum mehr und kann daher „nicht mal eben so“ eine Solaranlage aufbauen.
    Also ich bin echt zu lange nicht mehr mit eigenen Tarifen vertreten. Das die RZ mittlerweile extern betreut werden habe ich mitbekommen. Aber es gibt GAR KEIN eigenes RZ mehr gibt habe ich nicht mitbekommen. Alles nur noch GoDaddy/HE? Oo

    Einen Kommentar schreiben:


  • Benutzername
    antwortet
    Zitat von Anke77 Beitrag anzeigen
    Wo ist jetzt das Problem? Dort steht exakt, was ich gesagt habe: "Wenn nichts anderes geht, ist Kompensation richtig". Und jetzt ist's mal gut.
    Da ist kein Problem. Ich schrieb: passend dazu. Und das ist es ja auch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Ich glaube eher B-Name wollte unseren Standpunkt untermauern.

    dF hat schon lange kein „eigenes“ Rechenzentrum mehr und kann daher „nicht mal eben so“ eine Solaranlage aufbauen.

    Daher sind wir uns einig:
    Zertifikate sind besser als Nichtstun 😉

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anke77
    antwortet
    Wo ist jetzt das Problem? Dort steht exakt, was ich gesagt habe: "Wenn nichts anderes geht, ist Kompensation richtig". Und jetzt ist's mal gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Benutzername
    antwortet
    Zitat von masterframe Beitrag anzeigen
    Dem Klima ist es egal ob es hier vor Ort oder am anderen Ende der Welt durch Kauf von Zertifikaten gerettet wird.
    Hauptsache man tut überhaupt was.
    passend dazu: https://www.quarks.de/umwelt/klimawa...-kompensieren/

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Dem Klima ist es egal ob es hier vor Ort oder am anderen Ende der Welt durch Kauf von Zertifikaten gerettet wird.
    Hauptsache man tut überhaupt was.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anke77
    antwortet
    Tja, das Freikaufen durch den Erwerb von Emissionsrechten für unvermeidbare Treibhausgasemissionen ersetzt keinen grünen Strom, der zumindest zum Teil vor Ort vom Betreiber des Rechenzentrums produziert werden könnte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Meines Wissens nach ist dF klimaneutral durch Klimazertifikate.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anke77
    antwortet
    Zitat von masterframe Beitrag anzeigen
    Ich hätte dF einfach hinzugefügt 😎
    Hm, und wer würde den Imageschaden ausbaden, wenn das widerlegt würde? Das ist ziemlich unqualifizierter Blödsinn (und wenn, würde DF hier kaum Werbung für Falschangaben machen).

    Übrigens heißt es bei der Greenwebfoundation: "The information on the domains (“organisation data”) is drawn from data submitted by the hosting organisations themselves. While we have a series of checks to verify some claims, there may be cases of errors in the source data have errors which we have not yet detected. Therefore we cannot make any promises as to the quality of organisation data. You use the organisation data entirely at your own risk."

    Aber ist ja nicht das Schlechteste, Leute zu sensibilisieren, dass auch und gerade das Internet nicht CO2-frei ist. Ich habe z.B. einen Kunden, für den ist eine möglichst umweltfreundliche Website essenziell. Dadurch bin ich auf die o.g. Links gestoßen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Ich hätte dF einfach hinzugefügt 😎

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von masterframe Beitrag anzeigen
    Anscheinend kann sich da jeder einfach eintragen und ist fortan "grün".
    Ich habe mich da mal angemeldet ohne spezielle AGBs oder ähnliches akzeptieren zu müssen. Man kann dann tatsächlich Editierungen und Neueinträge vornehmen. Irgendwie seltsam, so ganz verstanden habe ich die Zusammenhänge nicht. Natürlich habe ich selbst weder editiert noch etwas neu angelegt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anke77
    antwortet
    Wie es scheint, hast du die Realitäten des Marketings verstanden 😬

    Einen Kommentar schreiben:


  • masterframe
    antwortet
    Der Green Web Check ist in meinen Augen Schlangenöl.
    Wenn man im Verzeichnis nach Deutschland stöbert findet man diese Liste.
    https://www.thegreenwebfoundation.org/directory/#DE

    Jedoch steht bei allen Providern "Certificate Unknown" in den Details.

    Anscheinend kann sich da jeder einfach eintragen und ist fortan "grün".

    Also wer es glauben will, bitteschön 😎

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anke77
    antwortet
    Der Green Web Check ist in diesem Zusammenhang auch interessant: https://www.thegreenwebfoundation.or...%3A%2F%2Fdf.eu

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X