Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme bei ManagedHosting 64

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NIMENI
    antwortet
    Sorry, hat do wieder funktioniert. Manchmal klappt die HeidiSQL Verbindung nicht, ich habe keine Erklärung dafür.

    Einen Kommentar schreiben:


  • NIMENI
    antwortet
    Zitat von NIMENI Beitrag anzeigen
    Das sind die Einstellungen die für mich unter Windows 10 mit PuTTY funktioniert haben um eine Verbindung mit der MariaDb herzustellen.
    1. PuTTY konfigurieren: Wie kann ich per SSH auf meinen Account bei DomainFactory zugreifen?
    2. Tunnel in PuTTY einrichten
    Klicken Sie bitte auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: Tunnel.jpg Ansichten: 1 Größe: 40,2 KB ID: 8124

    3. WICHTIG: PuTTY session starten und Tunnel im Terminal-Fenster aufbauen:

    ssh -L 127.0.0.1:5001:/var/lib/mysql/mysql.sock [email protected]

    ([email protected] mit eigenem [email protected]äne ersetzen )



    4. SQL-Client verbinden (HeidiSQL in diesem Fall)
    (Host: 127.0.0.1, Port:5001)

    Klicken Sie bitte auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: heidi.jpg Ansichten: 1 Größe: 42,1 KB ID: 8125
    Diese Lösung funktioniert leider nicht mehr, keine Ahnung warum damals geklappt hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von JayEn84 Beitrag anzeigen
    Ich habe diesen Thread auf der Suche nach wkhtml2pdf in 64-Bit-Tarifen gefunden. vielhuber hat vor ca. 14 Monaten dieses Feedback erhalten:

    Gibt es ein Update? Wir haben vom Support heute nur die Info "Leider wird wkhtmltopdf nicht in den neuen Tarifen unterstützt." erhalten.
    Ich habe das hier kommentiert:

    https://forum.df.eu/forum/user-f%C3%...0166#post10166

    Wir schauen uns das aktuell an.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • JayEn84
    antwortet
    Ich habe diesen Thread auf der Suche nach wkhtml2pdf in 64-Bit-Tarifen gefunden. vielhuber hat vor ca. 14 Monaten dieses Feedback erhalten:
    Zitat von vielhuber Beitrag anzeigen
    Nein, hier prüft der Support jedoch eine Installation.
    Gibt es ein Update? Wir haben vom Support heute nur die Info "Leider wird wkhtmltopdf nicht in den neuen Tarifen unterstützt." erhalten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • emkamu_9zig
    antwortet

    Als Ersatz für wkhtmltopdf kann zum Beispiel auch das Composer Packet html2pdf verwendet werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lukas M.
    antwortet
    Nicht wirklich, aber bei allen neueren Windows 10-Versionen ist OpenSSH direkt in Windows dabei.
    Du kannst also oben erwähnten Befehl auch einfach auf der Windows-Kommandozeile nutzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • honsberg
    antwortet
    Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Für den Fall, das noch ein Mac oder Linux Nutzer nach dem Thema SSH Tunnel zur MariaDB sucht:

    Tunnel in einer Shell aufmachen:
    Code:
    ssh -TNL 5001:/var/lib/mysql/mysql.sock [email protected]
    gibt es mittlerweile dazu auch eine lösung für putty?

    Klicken Sie bitte auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gVNYZN8Dbk.png
Ansichten: 283
Größe: 16,7 KB
ID: 9399

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Halo Herr Matzner,

    es tut uns sehr leid, dass es hier anscheinend zu Missverständnissen kam und das Gespräch dann unterbrochen wurde! Ich glaube nicht, dass der Kollege Sie da absichtlich nicht weiter informieren wollte. Gerne klären wir das auch noch im Detail, wenn Sie sich bitte kurz mit Verweis über das Kundenmenü an das Beschwerde-Management wenden. Da wir hier zwischen Forum und unserem Kundensystemen keine Verbindung haben, bitte ich um diesen Weg. Vielen Dank und bitte entschuldigen Sie alle Umstände!

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens Matzner
    antwortet
    Was für ein mieser Support
    Mein Problem ist offenbar völliger Kindergarten und auch schon gelöst. Ich möchte das trotzdem loswerden. Ich habe seit fast 20 Jahren diverse Pakete .. bla bla .. viele Kunden .. bla ... DF immer empfohlen. Gestern möchte ich für einen neuen Kunden/neues Paket (kein Reseller) den FTP einrichten und bin über den Pfad gestolpert. So wie es im Kundenmenü steht habe ich \webseiten als Pfad eingetragen. Bei allen Paketen bisher (!) hat das auch immer so funktioniert. Ich habe mich gestern verbunden und erhielt eine Fehlermeldung 'Der Ordner webseiten existiert nicht' und landete in meinem Kundenroot. Also eine Ebene höher als webseiten. Das fand ich merkwürdig. Ich habe dann in webseiten ein paar Ordner angelegt und synchronisiert. Irgendwann merkte ich, dass der immer noch synchronisiert. Mit dem \ hat er sich offenbar mit dem Server-Root verbunden, wollte diesen dann auch komplett runterladen und hatte schon über 1GB geladen. Ich rief dann heute den Support an.

    Die Antwort war 'Das kann sein. Es kann so oder so konfiguriert sein. Ich muss den Pfad zum Ordner 'webseiten' angeben. Ich hatte das erst nicht verstanden wie er das meinte - hab ich ja gemacht. Mit Slash komme ich in den Root (Kundenroot) und mit \webseiten in den Ordner webseiten. Mein Ordner liegt aber unter \kunden\xxxx_xxxx\ . Kann er das nicht einfach sagen? Ich habe das bisher bei DF noch nie so erlebt. Ich hatte gefragt ob er mir das nochmal erklären kann. Er hat dann einfach aufgelegt. Vielleicht hatte er einen schlechten Tag aber so etwas geht gar nicht. Ich war weder unhöflich noch irgendwie aufgeregt. Jetzt bin ich aufgeregt und habe einen schlechten Tag.

    Ich muss statt \webseiten eben \kunden\xxxx_xxxx\webseiten angeben. Es ist schon peinlich wie banal das ist aber ein Supporter muss sowas wissen und parat haben. Und auflegen geht überhaupt nicht. Der Domain Factory Support ist eine einzige Katastrophe. Ganz im Gegenteil zu Daniel Dornblut der mir schon vor über zehn Jahren immer kompetent geantwortet hat,

    Entschuldigt bitte den langen Text - ich gehe mich jetzt abregen.
    Zuletzt geändert von Jens Matzner; 14.01.2021, 10:40.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von ashburner Beitrag anzeigen
    Telefonsupport hat gesagt, dass externe Programme wie HeidiSQL generell - auch mit Tunnel - aus sicherheitsgründen gesperrt sind und ausschließlich PHPmyAdmin verwendet werden kann...
    @ tunnel: Richtig - musste immer aufgebaut werden. Aber bis vor kurzem konnte das HeidiSQL selbst durchführen... War einfacher.

    Wie gesagt - bin happy mit dem Forum bzw. dem One.Done Support.
    Danke für die Rückmeldung. Ich habe es gerade auch noch einmal selbst umfangreich probiert und aktuell nicht hinbekommen. Ich werde intern noch einmal nachfragen, ob man eine Lösung bei der Technik finden kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • ashburner
    antwortet
    Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    Die Ticket-Antwort freut uns. Aber was hat denn der Telefonsupport gesagt? Sie mussten auch früher den Tunnel aufbauen, da hat sich technisch nichts geändert vom Prinzip her.
    Telefonsupport hat gesagt, dass externe Programme wie HeidiSQL generell - auch mit Tunnel - aus sicherheitsgründen gesperrt sind und ausschließlich PHPmyAdmin verwendet werden kann...
    @ tunnel: Richtig - musste immer aufgebaut werden. Aber bis vor kurzem konnte das HeidiSQL selbst durchführen... War einfacher.

    Wie gesagt - bin happy mit dem Forum bzw. dem One.Done Support.



    Einen Kommentar schreiben:


  • [headcrash]
    antwortet
    Zitat von grobi Beitrag anzeigen
    Habe dazu auch noch eine Frage. Ich habe mir gerade auf dem MAC Sequel ACE installiert, da Sequel Pro anscheinend nicht mehr weiterentwickelt wird.
    wir haben SequelPro mit https://tableplus.com/ ersetzt, sehr empfehlenswert

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nils Dornblut
    antwortet
    Zitat von ashburner Beitrag anzeigen
    Antwort vom Telefonsupport war somit - wie leider häufiger in letzter Zeit - Bullshit.
    Aber dafür war das One.Done Ticket richtig schnell heute.
    Die Ticket-Antwort freut uns. Aber was hat denn der Telefonsupport gesagt? Sie mussten auch früher den Tunnel aufbauen, da hat sich technisch nichts geändert vom Prinzip her.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut

    Einen Kommentar schreiben:


  • ashburner
    antwortet
    Mein Fall ist nun gelöst - vermutlich für euch sowieso von Anfang an klar - für mcih etwas Mühsam: der Tunnel muss extra aufgebaut werden.

    Support-Ticket-Antwort:
    In den neuen Tarifen ist es nicht mehr möglich per Port bzw. über das Netzwerk (z.B. 127.0.0.3 Port 3306) auf den Datenbankserver zuzugreifen. Der Zugriff ist nur noch über den Socket möglich. Bitte bauen Sie die Tunnel daher nicht über Ihr Tool, sondern vorab über ein CMD-Fenster bzw. über ein Terminalfenster auf:
    ssh -TNL 5001:/var/lib/mysql/mysql.sock [email protected]
    Dies funktioniert sowohl unter (einem aktuellen) Windows 10, als auch unter OSX oder Linux.
    Sie können sich anschließend in Ihrem Tool über localhost bzw. 127.0.0.1 und dem Port 5001 mit der Datenbank über den Tunnel verbinden.

    Antwort vom Telefonsupport war somit - wie leider häufiger in letzter Zeit - Bullshit.
    Aber dafür war das One.Done Ticket richtig schnell heute.

    Thx & LG

    Einen Kommentar schreiben:


  • ashburner
    antwortet
    Hi masterframe,
    danke für deine Antwort.
    Hab 'localhost' nun beim HeidiSQL mit allen erdenklichen Kombinationen (Ports 5001, 3306 und alle Libraries) getestet - leider ohne Erfolg.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X