Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wordpress // Cookie Plugin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wordpress // Cookie Plugin

    Guten Morgen,

    für einen WordPress Blog (WP 4.9.10) benutze ich bisher das Ginger – EU Cookie Law Plugin, um ein einfaches Cookiebanner einzublenden.
    Nun wurde dieses Plugin zum 29.06.2019 geschlossen.

    An die WordPress Experten hier im Forum: Welche ebenso einfache Alternative verwendet Ihr oder könnt Ihr empfehlen.

    Liebe Grüße
    trichopsis

    #2
    Diese Cookiebanner sind so nützlich wie ein Loch im Knie, wo man Milch durchgießen kann, auf gut deutsch, weglassen (gibt keine Vorschrift dazu) und damit Eure Besucher weniger verärgern und nerven.

    Kommentar


      #3
      Hallo trichopsis,

      auch ich kann da leider keine Alternative nennen, aber vielleicht hier einen Link wo man die Risiken und Möglichkeiten mal abgewogen hat:

      https://www.it-recht-kanzlei.de/dsgvo-cookie-banner.html


      Ansonsten ungetestet hier die Auswahl der Plugins:

      https://de.wordpress.org/plugins/tags/cookie-banner/

      Mit freundlichen Grüßen

      Nils Dornblut
      Blog - Facebook - Twitter
      Communitybetreiber: domainfactory GmbH
      Impressum / Pflichtangaben

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        vielen Dank für die Rückmeldung.
        Ich lese mir das mal durch.
        Bis dahin bleibt die Seite erst einmal ohne entsprechendes Banner.

        Viele Grüße
        trichopsis

        Kommentar


          #5
          trichopsis,

          hinsichtlich Cookies herrscht - im Gegensatz zu AT - in DE etwas Uneinigkeit. Dazu: https://www.e-recht24.de/artikel/dat...r-cookies.html
          Laut dem Rechtsanwalt ist zwar ein Cookie-Plugin in der der DSGVO nicht verpflichtend geregelt, soll aber mit der neuen ePrivacy-Verordnung verpflichtend werden.

          Nachdem in DE Abmahnen sowieso eine Art Volkssport zu sein scheint und die e-Privacy-VO am Start ist, würde ich auf der sicheren Seite bleiben und ein Plugin einsetzen. Insbesondere dann, wenn Google-Dienste, Sozial-Media-Plugins und facebook & Co zum Einsatz kommen.

          Bei der Auswahl für Wordpress kannst Du getrost solche nehmen, die hohe Installationszahlen aufweisen und regelmäßig gewartet werden. Wichtig ist nur, dass sie DSGVO (GDPR)-kompatibel sind.

          Zwei Plugins die ich selbst gerne einsetze:Abschließend ein interessanter Exkurs zu dem Thema von 1&1: https://www.ionos.at/digitalguide/we...ie-richtlinie/

          Kommentar


            #6
            Kleiner Hinweis: WordPress zwingend auf die letzte Version aktualisieren.

            Kommentar


              #7
              Ich kann Borlabs Cookie 2.0 empfehlen. Hab ich bei mehreren Seite im Einsatz: https://de.borlabs.io/borlabs-cookie/

              Kommentar

              Lädt...
              X